Mein System auf neue M.2 SSD

Hallo,
was muss man tun, um mit einem bestehenden System auf eine neue M.2 SSD umzuziehen?
Für mich ist das neu installieren kein Problem. Aber ich würde gerne das /home komplett erhalten und durch ein Kopieren übertragen. Leider kann ich auf dem Motherboard keine 2 M.2 gleichzeitig betreiben. Also muss ich den Inhalt von /home erst mal auf eine externe HDD kopieren, dann die M.2 austauschen und neu installieren.
Und jetzt die Frage: Kann man im laufenden System einfach den kompletten Inhalt von /home des Backups ins aktuelle /home kopieren? Und wenn nicht: Kann geht das im Live-System problemlos?

Kann man, aber sollte als Root in der Recovery Konsole geschehen, ansonsten eine Live-Sitzung.

Jetzt müsste ich nur noch wisse, was eine Recovery Konsole ist. Vermutlich was anderes als bloß das Terminal.
Aber kein Problem, im Live-System weiß ich, wie das geht.

Gibt es eine einfache Methode, den kompletten Inhalt, incl. einer Win 10 Installation, also ein Dual-Boot von der alten M.2 auf eine neue, größere zu kopieren. Es sollte aber nicht komplizierter sein, als eine Neuinstallation.

Mit Clonezilla kannst du eine exakte Kopie deiner Platte erstellen. Achtung: wenn du einen exakten Clone erzeugst dann hat auch die neue die identische UUID etc…

2 Likes

Kannst ClonZilla nehmen, wie @Olli schreibt, aber eigentlich reicht auch:

dd if=/dev/nvme0n1 of=/mountpoint/nvme0n1.img bs=64K conv=noerror,sync status=progress

Dann hast du 'ne vollständige 1:1 Kopie als Datei. Danach wieder zurückspielen:

dd if=/mountpoint/nvme0n1.img of=/dev/nvme0n1 bs=64K conv=noerror,sync status=progress

Brauchst halt entsprechend Platz auf der externen Festplatte und muss in einer Live-Sitzung gemacht werden.

Verkehrt ist auch nicht die Partitionstabelle zu sichern:

fdisk -l /dev/nvme0n1 > /mountpoint/fdisk.txt

Ziemlich genau alles hier beschrieben: dd - ArchWiki

2 Likes

Den home Ordner sichern und eine Neuinstallation. Da ist mit einem Schlag auch sämtlicher Mist und diverse Fehlkonfigurationen weg.
Geht schneller als man denkt. Dazu gibt es auch schon einen Fred von mir.

1 Like

Ja, das scheint mir auch am besten, weil ich da nichts machen muss, was ich nicht verstehe.
Wichtig ist mir erst mal zu hören, von Euch allen, dass es keine Probleme gibt beim Kopieren und Einfügen des kompletten /home. Gut so.

Aber was meinst Du mit: “Da gibt es auch schon ein Fred von mir”?

Einen Thread. Irgendwann vor langer Zeit stellte ich mal die selbe Frage.
Endeffekt home gesichert und neu installiert.

Das klingt relativ einfach, doch da müsste ich Dinge ins Terminal schreiben, von denen ich nix verstehe. Ich könnte das ja mal ausprobieren, aber habe ich dann auch die Windows-Installation und den richtigen gurb-boot-laoder dabei?
Für mich als ewigen Anfänger scheint aber eine Neuinstallation doch viel übersichtlicher zu sein, weil ich die dazu erforderlichen Schritte schon oft gemacht habe.

1 Like

:point_up:
solange man sich zu helfen weiß sollte man auch den weg gehen der für einen bekannt ist auch wenn es vielleicht “bessere” gibt. sind die daten erstmal im A… hilft eben kein jammern.

1 Like

Es gibt externe USB3,0 Adapter, in der man eine M,2 NVMe betreiben kann,
das jedoch ist eine Geld-Frage, und dann mit clonezilla rummachen…