Eigentümer der Festplatte ändern

Ich habe eben mit GParted einen alte Festplatte formatiert.
Diese ist jetzt ext4 und als /dev/sdi1 eingehängt. Neue Dateien kopieren, erstellen und auch den Ordner “lost+found” kann nicht gelöscht werden.

Als ich per Google nach einer Lösung gesucht habe, gab es bis 2017 eine Erweiterung für Dolphin, welche es sehr einfach gemacht hat.

Rechtsklick -> Administrator-Aktionen -> Aktuellen Benutzer zum Eigentümer machen

und schon hatte man das, was man wollte.

Momentan ist Benutzer und Gruppe “root” und per Terminal habe ich es so probiert, leider ohne Erfolg:

sudo chown $USER:$USER /dev/sdi1

Was genau mache ich falsch bzw. wie lautet der richtige Befehl?

Danke!

Das ist das Gerät (dev -> Device):

und wenn du es einhängst (mountest) mit Dolphin dann wird sicherlich unter:

/media/$USER/Partitionsname

da sein :smiley:

Ich will ja die Festplatte ganz haben, damit “alles mir gehört” und nicht nur ein Ordner oder Partiton. Bei AskUbuntu habe ich diesen Befehl gefunden:

sudo chown -R $USER /dev/sda3

Als Beispiel und da ist auch die Rede von /dev/sd…

Diesen Ordner zu löschen ist keine gute Idee. Der ist ein Teil vom ext4 Dateisystem. Besser ist es dieses Ordner zu verstecken. Dann wird der Ordner zumindest von vielen GUI Programmen nicht mehr angezeigt. Einfach eine Datei mit Namen .hidden angelegen und lost+found eintragen.

Das solltest du nicht machen. Du musst unterscheiden zwischen der Gerätedatei und den rechten für Ordner und Dateien vom Dateisystem einer Partition.

Einfach die Partition mounten und dann den obersten Ordner mit chown dir zuteilen. Wenn du 20 Partitionen auf der Festplatte hast, musst du das für jedes Dateisystem einzeln machen.

@xabbu so, jetzt hat sich mein Kopf voll und ganz verabschiedet :smiley: Verstehe zwar, was du mir sagen willst aber unter Mint hatte ich GParted genutzt und die ganzen Festplatten gehörten schon “zum passenden Benutzer”, daher liefen die unter Manjaro auch auf anhieb und ohne Probleme.

Was genau soll ich jetzt machen? Ich möchte das sdi dem Benutzer x gehört, wie lautet der Befehl?

Du musst unterscheiden zwischen dem Gerät Festplatte und den Dateien und Ordner.

Grundsätzlich sollte nur root das Gerät Festplatte besitzen. Es ist äußerst unüblich, dass einen normaler Benutzer ein Grät besitzt. Es gibt manchmal Gründe davon abzuweichen, aber nicht bei Festplatten.

Warum möchtest du du deinem Benutzer das Gerät Festplatte übereignen? Hier geht es nicht um Dateien und Ordner die auf der Festplatten sind. Das wäre davon unberührt.

@xabbu aus Faulheit, um ehrlich zu sein. Einmal den Befehl ausführen und Ruhe haben, für immer. Benutzername bleibt immer gleich und nur ich nutze diese Platten, egal was ich in Zukunft tun möchte, es wird funktionieren. Unter Mint hatte ich glaube ich den Befehl ganz ausgeschrieben

sudo chown benutzername:gruppe /dev/sda (ohne die Partition) und hier bekomme ich es nicht mal mit den Ordner hin, kein Befehl hat zum Erfolg geführt.

Der Ansatz ist falsch, egal ob das aus welchen Gründen auch immer unter Ubuntu geklappt haben sollte. chown bezieht sich auf Files und meint damit Verzeichnisse und Dateien, also eigentlich keine Geräte, auch wenn die formalistisch betrachtet im Verzeichnisbaum auftauchen. Nichts für ungut, aber Faulheit ist ein schwaches Argument für eine solche Herangehensweise. Aus Faulheit werden unzählige Systeme vermurkst und landen dann hier mit der Bitte um Hilfe. Daher bitte lieber richtig an das Thema herangehen und das könnte im ersten Schritt z.B. darin bestehen, die Festplatte mit den richtigen Optionen in die /etc/fstab einzubinden und so beim Booten zu mounten.

1 Like

Natürlich klappt das nicht. Der Eigentümer der Geräte Datei /dev/sda, hat nicht automatisch Schreibrechte auf dem Dateisystem, das sich auf den Partitionen befindet. Selbst wenn du dich als Eigentümer bei den Partition-Geräte-Dateien einträgst hat das keine Einfluss auf die Rechte des Dateisystems.
Das sind zwei komplett unterschiedliche Sachen. Dein Ansatz funktioniert nicht.

Mach es so wie @Wollie vorgeschlagen hat. Erstelle einen fstab Eintrag, das Dateisystem wird gemountet und du änderst die Rechte der Ordner auf dem Dateisystem. Muss man auch nur ein einziges mal machen.

1 Like

@xabbu nein, habe es ja mit den anderen Platten unter Mint gemacht und kann die unter Manjaro nutzen, nur die eben jetzt formatierte nicht. Ich schau irgendwann bei Mint nach und posten den Befehl hier rein, falls jemand in Zukunft danach suchen sollte.

Bitte erspare uns das… :roll_eyes: