Wine Kabinett

Es ist mir fast schon peinlich, aber es geht munter so weiter mit meinen Problemchen.
Installiert wurde heute Wine 5.01 aus multilib.
Installiert wurde ganz normal mit der grafischen Anwendung "Software hinzufügen/entfernen"
Die Installation verläuft reibungslos. Danach Winetricks aus der Community installiert. Wine ist danach auf dem Desktop nirgendwo zu finden, auch nirgends im Menü versteckt, auch nicht über einen Aufruf der Suchleiste.
Die daraufhin erfolgreiche Installation einer Windows Anwendung zeigt sehr wohl, das Wine aktiv ist.
Aber auch die Windows Anwendung ist nirgendwo als Ikon zu sehen, läßt sich aber via "öffnen mit" einbinden.
Also alles platt gemacht mittels Timeshift und neu installiert.
Diesmal ohne Winetricks. Wieder ist nichts von Wine zu sehen. Als ich nun aber meine Windows Anwendung installiere,
habe ich plötzlich das gewohnte Wine Register mit den darin befindlichen, unter Wine installierten Applikationen.
Edit: Ich habe nach der Installation von Wine mehrfach den PC heruntergefahren, schon allein um zu schauen, ob es zwischen XFCE und Cinnamon einen Unterschied gibt. Daran kann es also auch nicht liegen.

Ich habe heute Wine 5.01 erneut aus multilib installiert um den Installationsprozess genauer zu verfolgen.

Der Wine Windows Programmstarter befindet sich nach der Installation von Wine 5.01 versteckt im Menü "Sonstiges"
Das bemerkt man nur, wenn man MenuLibre via [Rechtklick Whisker > Menü bearbeiten] aufruft.
Soweit funktioniert Wine, es ist aber in den Anwendungsmenüs nirgendwo sichtbar.
Erst nachdem man eine Windows Anwendung installiert, wird das Anwendungsmenü "Wine" angelegt.
Das Menü ist aber immer noch nicht sichtbar, weil es ganz unten im Fenster von MenuLibre angelegt wird.
Wenn man nun die Menübearbeitung aufruft [Rechtklick auf das Whisker-Menü] und dort
das Wine-IKON weiter nach oben verschiebt, erscheint auch das erwartete Anwendungs-Menü auf dem Bildschirm.
Mich würde interessieren, ob dieses Installations-Verhalten auch auf Destop-PCs reproduzierbar ist

Forum kindly sponsored by