Wie wird man das Nicht-Vergessen los?

Manche Menschen mögen es als einen Segen empfinden, ich empfinde es als Fluch:

Beim Öffnen eines Ordners - weil man zum Beispiel ein Bild einfügen will, wird einem immer das zuletzt verwendete angezeigt. NEIN - ich weiss wo meine Bilder liegen und will direkt meine Datei- und Ordnerstruktur vor mir sehen …

… wie kann ich das einstellen?

Die Zwischenablage merkt sich alles was ich ihr jemals gezeigt habe - NEIN - ich will nur das aus der Zwischenablage haben, was ich eben in sie kopiert habe, um es woanders wieder einzufügen.

… wie kann ich das einstellen?

Die - das - der Terminal (Gnome Terminal) legt viele Eingaben nicht in der History ab.

… wie kann ich einstellen das jeder Eintrag abgespeichert wird und zwar SOFORT?

Viele Fragen - sorry - aber ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Danke

Ein paar Infos über das System wären hilfreich, da wir sonst nur am raten sind ob nun Gnome benutzt wird oder die Zig anderen Desktop/WM Varianten.

Desktop: Cinnamon 4.0.9 
Distro: Manjaro Linux 

Ich dachte das wäre eine globale Sache.

Je nach verwendeter Shell (Bash im normalfall) werden die Eingaben in der .bash_history im $HOME Verzeichnis gespeichert. Im Fall von ZSH wäre .zhistory das Äquivalent.
Alle Dateien/Ordner mit einem Punkt davor sind Verborgen und müssen ggf. erst sichtbar gemacht werden im Dateimanager.

So kann man nachvollziehen ob die Eingaben im Terminal auch dort gespeichert werden. Ich kenne keinen Fall wie hier beschrieben, wo das nicht funktioniert.

In der Regel sollte die Zwischenablage nur das anzeigen was mit Strg+C kopiert wurde.
Wenn jedoch nur etwas “Markiert” wird mit der Maus und dann wo anderst mit der mittleren Maustaste eingefügt wird ( nicht mit Strg+V), hat die Zwischenablage damit nichts zu tun.

Ausser Cinnamon macht da ne Extrawurst, das weiss ich nicht, da ich es nicht nutze.

Nutze Nemo nicht, aber ich könnte mir vorstellen das man das evtl. in den Einstellungen ändern kann?

Habe das Thema verschoben nach #deutsch:technische-fragen-und-hilfe

Vielleicht findet sich ja noch ein Cinnamon Nutzer, der hier für mehr Klarheit sorgt !

1 Like

Richtig. Bei mir ist es .bash_history - die kenne ich auch schon. Früher (also vor einem Jahr, als ich auch mit Linux gearbeitet habe, hat sich darin auch alles angesammelt, was sich ansammeln sollte. Sehr praktisch um manchen Weg nachzuvollziehen. - Jetzt ist das irgendwie anders.) Wenn ich in zwei Fenstern eine Shell offenhabe … vielleicht liegt es daran.

Keine AHnung. Es fehlen einfach viele Sachen und das ohne Crash.

Ja … aber was empfiehlst dann Du?

So etwas wie MC in buntig wäre schön.

Danke!

Jep das Phänomen kenne ich auch, würde ganz stark darauf tippen!

Dann würde ich Krusader vorschlagen, wenn es eine GUI sein soll.
Ein sehr mächtiger Dateimanager.

Für mehr Ideen empfehle ich einen Blick auf diesen Forum Thread, wo man mit Sicherheit die ein oder andere Perle entdecken kann:

Und hier noch ein Link mit Filter für Dateimanager:
https://forum.manjaro.org/search?q=file%20manager%20topic%3A57320

Viel Erfolg!

1 Like

Multo Grazie.

Irgendwann hab ich mal irgendwo und wahrscheinlich auf englisch etwas über das Vergessen der Konsole gelesen. Man kann das Rückschreiben in die History irgendwie einstellen. Ich würde es dann gerne auf sofort einstellen, aber ich finde den Artikel nicht mehr im Linux-Wald.

Hierzu Lösung gefunden:

Ich musste in der Datei ~/bashrc folgende Zeile einfügen um jede Eingabe (so will ich das haben) abzulegen, auch dann wenn ich nicht mit exit aussteige:

PROMPT_COMMAND="history -a; history -c; history -r"

Wenn jemand nur die Eingabe des aktuellen Terminals speichern will, was in manchen Fällen sinnvoller erscheinen mag, dann kommt diese Zeile zum Zuge:
PROMPT_COMMAND="history -a"

EDIT:

Bin dann doch lieber zu Variante 2 übergegangen. V1 erzeugt recht merkwürdige Effekte, wenn man gewohnt ist mit den Pfeiltasten nach dem letzten Befehl zu suchen …

2 Likes

$ ~/.bashrc

Man beachte den Punkt :wink:

just beginning …

Ist ja nur für die anderen Anfänger, die sich sonst nen Wolff suchen :smiley:

Wahrscheinlich ist bei dir der Clipboardmanager Parcellite installiert.
Cinnamon “Vanilla” bringt son ein Schnickschnack nicht mit.
Das Programm legt eine Historie von der Zwischenablage an.
Mir war das zu unheimlich, ich habe es damals gleich deinstalliert.

Korrekt! - W10 hat auch so einen Mist, nur das man ihn da nicht loswerden kann.

This topic was automatically closed 30 days after the last reply. New replies are no longer allowed.

Forum kindly sponsored by Bytemark