Rendern kann schlechter werden

Hallo,

zuerst hatte ich von Octopi die Meldung, es sei ein Update vorhanden. Zunächst mal hat mich überrascht, dass nicht das root-, sondern das Benutzerpasswort erforderlich war. Das Terminalfenster war auch anders als sonst und ich hartte den Eindruck, dass trizen am Werkeln sei. Nach Beendigung des Updates (was von qt5) stand dann da zwar Zum Beenden eine Taste drücken, aber überraschenderweise war der normale Terminalprompt da, also [user@hostname~]$. Ich schloss das Terminalfenster und es verblieb ein weiteres hellgraues Fenster ohne Inhalt.

Als ich dieses schließen wollte, erhielt ich die Meldung, ich würde damit evtl. das System zerstören. Also nochmal Rechtsklick auf das pumpende Octopi-Icon rechts unten und das Ganze erneut gestartet. Lief dann genauso ab. Aber diesmal habe ich trotz Warnung das graue Fenster geschlossen.

Rechts unten habe ich jetzt dort, wo das Octopi-Icon war, etwas, das aussieht wie 2 Negative untereinander in einem Filmstreifen. Gehe ich mit der Maus drauf, erscheint kurzzeitig:

Software-Renderer wird benutzt
Rendern kann schlechter werden

Muss ich mir irgendwelche Sorgen machen oder kann ich das alles mit einem Schulterzucken abtun?

Beste Grüße
Anando

Hallo Anando,

Hm, bist Du dir sicher, daß Du noch weisst, was so alles auf deinem System vorsichgeht? :wink:
Und Meldungen sind hilfreicher, wenn sie wörtlich hier gepostet werden, so wie Du das mit der Renderer-Meldung gemacht hast.

Naja, zu "Rendern" fallen mir nur Grafik- und Videoprogramme ein, wie Blender oder POV-Ray. Das ist ja der Vorgang, aus irgendwelchen Rohdaten ("ziehe eine Strich von der Koordinate 3;1 nach der Koordinate 4;0") hübsche Grafiken oder Videos zu bauen.


Hast Du sowas in der Art im Gebrauch, ein CAD-Programm z.B. o.ä.? Dann würde diese Meldung bedeuten, daß ab jetzt die Hardwarebeschleunigung für diesen Vorgang abgeschaltet ist und dein PC sich etwas mehr abmühen muss, fotorealistische Bildchen zu produzieren, bzw. daß es ihm etwas zu anstrengend ist und er es mit der Fotorealistik nicht mehr so genau nehmen kann.
Tja, würde dir das Sorgen machen?
Aber vielleicht gibt es noch einen ganz anderen Hintergrund für den Begriff "Rendern", von dem ich leider nichts weiss...

viele Grüße gosia

Nein, mittlerweile nicht mehr. Zum einen fällt mir seit heute auch auf, dass, wenn ich z. B. Firefox auf Arbeitsfläche 2 habe und ich auf Arbeitsfläche 1 wechsle, das Fx-Icon aus der Leiste unten verschwindet. Das ist wie bei Windows 10. Das kommt mir wie eine Anbiederung an M$-Betriebssysteme vor. Was Manjaro gar nicht nötig hat.

Da gebe ich dir Recht. Ich habe es vergessen.

Jetzt noch eine andere Meldung: Rechts unten sehe ich jetzt einen Kreis mit einer 1 drin. Klicke ich drauf, heißt es

Benachrichtigungen
Do not disturb
Yakuake
Die Anwendung wurde erfolgreich gestartet.
Zum Starten bitte F12 drücken...

Das kommt seit diesem Update nach jedem Booten. Beim letzten Mal ist das Icon nach Anklicken geblieben. Diesmal ist es nach Anklicken verschwunden. Hoffentlich bleibt es so. Vielleicht habe ich nach dem letzten Update durch das trotz Warnung erfolgte Schließen des Fensters doch was zerschossen.

Und zum Rendern fällt mir nur Darktable ein, mit dem ich meine Fotos verwalte. Hab ich aber schon einige Wochen nicht mehr benutzt. Deshalb wundert es mich, dass jetzt das Rendern verschlechtert wird.

Überhaupt kommt mir in letzter Zeit der Rechner sehr langsam vor, so langsam wie der 10 Jahre alte kleine schwachbrüstige Rechner, den ich vorher benutzt habe.

Viele Grüße
Anando

Hallo,

hier einige Bildschirmfotos zu meinem Problem:

Zur Erinnerung: Obwohl direkt nach dem Aufbau des Desktops u. A. gemeldet wird, dass Octopi gestartet wurde und man es mit F12 benutzen kann, erscheint neuerdings in der Leiste rechts unten eine Benachrichtigung gleichen Inhalts; zusätzlich erscheint noch eine Benachrichtung Do not disturb. Dahinter verbirgt sich eine Konfigurationsmöglichkeit für die Benachrichtigungen. Da mein Englisch nicht so toll ist, blicke ich nicht ganz durch, was da eingestellt sein soll. Vielleicht ist da ja ein Haken falsch gesetzt?

Hier meine Einstellungen:

Man liest sich!
Anando

Hallo Anando,
viel kann ich dir nicht raten, die Symptome sind irgendwie unklar und treten bei mir nicht auf.
Nur das hier:

Yakuake ist ein spezielles Terminalprogramm
https://wiki.archlinux.org/index.php/Yakuake
wenn Du es nicht brauchst und es nur aus Versehen installiert hast würde ich es deinstallieren.

viele Grüße gosia

PS. Deine Bildchen haben sich mit meinem Beitrag überschnitten, habe sie gerade jetzt erst gesehen. Vielleicht wird damit manches klarer. Zum Glück gibt es ja noch genug schlaue Leute hier

Hallo gosia!

Yakuake ist schon OK, nur poppt die Benachrichtigung - wie immer - nach Aufbau des Desktops auf und verschwindet wieder, anschließend sehe ich aber neuerdings rechts unten das Benachrichtigungsicon. In den Systemeinstellungen ist eingestellt, dass das Popup 5 Sekunden dauern soll. Vielleicht ist das irgendwie kaputt? Ich deaktiviere mal Shop popup, boote neu und aktiviere es wieder und hoffe, dass bei einem erneuten Reboot das Ganze wieder funktioniert.

Bis neulich!
Anando

Das bringt leider nichts. Ich kann nur einstellen, ob die beiden beim Aufbau des Desktops auftauchenden Popups für Netzwerk und Yakuake erscheinen oder nicht. Deshalb vermute ich mal, dass es sich um ein - überflüssiges - Feature handelt, das wohl zu sehr hartverdrahtet mit dem System ist als dass ich es abschalten könnte. Vielleicht lässt es sich in der Kontrolleiste abschalten, aber aus früheren Versuchen weiß ich, dass man sich bei Basteleien in dieser böse Probleme einhandeln kann, und lasse lieber die Finger davon.

Schönen Abend noch!
Anando

P. S.: Das "Rendern kann schlechter werden"-Icon sehe ich nicht mehr. Ob ich geschafft habe, wenigstens dieses abzuschalten ...

Ich habe es geschafft, dass das kreisrunde Benachrichtigungsicon nicht mehr erscheint. Wie? Indem ich, wenn nach dem Desktopaufbau die beiden Popups für Yakuake und Netzwerk erscheinen, ich in diesen rechts oben auf das Schließen-X klicke. Bin ich zu langsam (die Popups verschwinden nach 5 Sekunden), erscheint das Benachrichtigungsicon wieder.

Da bei niemandem sonst dieser Effekt auftaucht, ist wohl irgendwas in meiner Konfiguration / Installation verbogen. Aber deswegen installiere ich nicht neu. Höchstens deshalb, weil ich das Verschlüsselungspasswort eingeben muss (für die LUKS-Verschlüsselung), bis ich an den Bootmanager komme. Ich hätte wohl eine unverschlüsselte Extrapartionen /boot anlegen müssen, um eleganter zwischen Windows und Linux wühlen zu können.

Viele Grüße
Anando

This topic was automatically closed 30 days after the last reply. New replies are no longer allowed.

Forum kindly sponsored by Bytemark