Rechner hängt sich beim Booten auf

Hallo Ihr da draußen, bin am Verzweifeln. Habe meinen Rechner mit Manjaro XFCE neu aufgesetzt, vorher lief KDE schon recht lange ohne Probleme. Will meiner Freundin demnächst für ihre alte Kiste XFCE (weil besser mit alter Hardware usw.) installieren und dachte, probiere es erst mal selbst aus (warum ich es nicht in ner VM gemacht habe, kann ich nicht wirklich beantworten) Nunja, war fast fertig mit allem, Neustart und siehe da: nach der systemd-Anzeige (xxxxx files dedectet, xxxxx files blocked), wo normalerweise darunter für 5 sek der Eingabeprompt blinkt, hängt es, nach 10 min habe ich dann eingesehen, dass sich die Kiste aufgehangen hat. Nun gut, KDE wieder installiert, nach dem schätzungsweisde 3. Neustart das Gleiche: hängt dach dem systemd-Check fest. Habe dann im Netz (über Life-Boot) versucht, dafür ne Lösung zu finden, war aber zu müde, um mich noch konzentrieren zu können. Heute dann aus Frust wieder Ubuntu 17.10.1 installiert, lüppt … aber ICH WILL MEIN MANJARO WIEDER haben, bitte um Hilfe! Übrigens, aus dem Systemlog konnte ich nichts entnehmen, weil ich ja nicht mehr ins System rein kam :sob: könnte damit auch nichts anfangen …

Gruß user51

Allem Anschein nach war der installierte NVIDIA-Treiber (390.irgendwas) an der Misere schuld. Habe Manjaro KDE mit freien Treibern neu installiert, sieht bislang gut aus. Die Performance ist nicht sooo viel schlechter, als mit dem NVIDIA-Murks), zumindest hab ich kein Tearing bei Videos mit VLC 3.0. Also wenn das so lüppt, kann mich NVIDIA am … usw. Schaunmermal :wink:

LG user51

This topic was automatically closed 30 days after the last reply. New replies are no longer allowed.