Programm deinstallieren

Hallo zusaammen,
ich weiß es ist eigentlich was ganz einfaches, aber da ich noch sehr jung bei Linux dabei bin haben sich wieder mal ein paar grundlegende Fragen entwickelt.
Ich habe wine installiert, leider falsch bzw. unvollständig, das weiß ich aber, nun läuft darauf nichts und ich möchte wine neu installieren. Beim Deinstallieren stoße ich aber bereits auf Hürden.
Tippe ich...

sudo pacman -Rns wine
ins Terminal, kommt die Antwort...
Fehler: Konnte den Vorgang nicht vorbereiten (Kann Abhängigkeiten nicht erfüllen)
:: Entfernen von wine verletzt Abhängigkeit 'wine', benötigt von playonlinux
:: Entfernen von wine verletzt Abhängigkeit 'wine', benötigt von wine-gecko
:: Entfernen von wine verletzt Abhängigkeit 'wine', benötigt von wine-mono
:: Entfernen von wine verletzt Abhängigkeit 'wine', benötigt von winetricks

Dazu kann ich sagen, ich habe diese vier Pakete nach wine installiert, mit Pamac installiert, nachdem ich wine in der Konsole installiert hatte. Bei der Frage nach Abhängigkeiten habe ich bei der wine-Installation aber bewußt keine der 9 Möglichkeiten ausgewählt (Wie sollte man denn auch mehrere auswählen? Schreibt man "1 2 3 4 5 6 7 8 9" klappt es nicht), also drückte ich einfach Return.
Aber da ist nicht das eigentliche Problem oder die Frage, danach versuchte ich die Abhängigkeiten zu ignorieren mit dem Befehl...

sudo pacman -Rn wine

Leider exakt die gleiche Ausgabe wie oben, nun hätte ich 3 mögliche Ideen weiter vorzugehen, frage aber erstmal, da ich noch nie ein Programm deinstalliert habe.

sudo pacman -Rn wine playonlinux wine-gecko wine-mono winetricks
oder
sudo pacman -Rnss wine
oder
sudo pacman -Rnc wine

Was soll ich in der Situation machen eurer Meinung nach? Gibt`s da überhaupt Unterschiede in den 3 Befehlen ?

Hallo Soerf-Etts,
Du musst jetzt in umgekehrter Reihenfolge vorgehen, also zuerst wine-gecko, wine-mono usw. deinstallieren:
sudo pacman -R wine-gecko wine-mono winetricks playonlinux
und dann wine
sudo pacman -R wine

viele Grüße gosia

Hat geklappt.
Und beim Installieren ist die Reihenfolge wieder egal, oder ?

Hallo Soerf-Etts,

Im Prinzip ja. Allerdings ist das Installieren von wine-tricks ohne wine etwas sinnfrei :wink: Aber das merkt der Paketmanager und installiert dir wine gleich mit, wenn Du mit wine-tricks anfangen würdest. Stichwort "abhängige Pakete"
https://wiki.archlinux.de/title/Pacman

viele Grüße gosia

Ich habe zuerst wine, dann winetricks, dann wine-gecko, dann wine-mono, dann playonlinux und es hat alles erstmal reibungslos funktioniert. Allerdings mit pamac, nicht pacman.
Leider bekam ich diesmal aber eine Fehlermeldung, als ich nach den Installationen

winecfg

eingab. Die Antwort war...

0009:err:module:load_so_dll failed to load .so lib "/usr/bin/../lib32/wine/l3codeca.acm.so": libmpg123.so.0: Kann die Shared-Object-Datei nicht öffnen: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

Hallo Soerff-Etts,
kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen. Benutze kein wine. Habe nur gesehen, daß wine seit gestern im Repo als "out-of.date" gekennzeichnet ist -> immer ein schlechtes Zeichen.
Hier


hat jemand wohl das gleiche Problem, aber die angebotene Lösung kommt mir sehr spanisch vor :wink:

viele Grüße gosia

  1. Das ist aber schon eine krasse Meldung finde, denn ist es nicht DAS Programm, womit man Windows-Programme & -Spiele emulieren kann ? So eine Entscheidung stößt bei mir erstmal auf Unverständnis. Gibt es überhaupt Alternativen ?
  2. Wo kann man das sehen ?

https://www.archlinux.org/packages/multilib/x86_64/wine/

Out-of-date heißt nur das jemand meint Upstream, also die Wine Entwickler in diesem Fall, hätten eine neue Version veröffentlicht. Das muss noch nicht mal stimmen. Jeder kann ein Paket als Out-of-date markieren.

Btw., Wine emuliert nichts. Es heißt nicht umsonst "Wine is not an Emulator" (Wine ist kein Emulator).

Ich bekomme bei meinem gestern installierten Wine 5.01 beim Aufruf von winecfg die gleiche Meldung. Das auch ohne PlayonLinux, Gecko, Mono.

Hallo Soerf-Etts und Manfrago,
habe mal meinen Lieblingsübersetzer DeepL


angeworfen und der übersetzt die erwähnte spanische Lösung etwa so:
q4wine installieren und von dort aus winecfg aufrufen.

viele Grüße gosia

Hm, winecfg lässt sich ja aufrufen und Wine lässt sich auch konfigurieren. Winecfg wird "lediglich" beim Start von dieser nervigen Meldung begleitet.

Also dieses Problem hat sich bei mir zum Beispiel erledigt.
:wink:
Was habe ich gemacht?

  1. Nochmal alle Pakete mit dem Terminal entfernt, aber nicht nur mit -R, sondern mit -Rn, wo die Konfigurationsdateien ebenfalls entfernt werden.

  2. Habe alles Mögliche von wine installiert, nämlich auch li32vkd3d, vkd3d, wine-nine und wine-staging (statt wine), außerdem wieder playonlinux, wine-gecko, wine-mono und winetricks.

Ich habe auch gelsen, daß es immer zu Fehlermeldungen kommt, wenn man winecfg zum Ersten Mal aufruft, danach habe ich keine mehr gehabt. Danke trotzdem für eure Anteilnahme.

Ich spare mir jetzt mal das Zitieren der Details.
Das kann ja nicht als akzeptable Lösung begrüßt werden , um Wine aus den Repros konfliktfrei zu installieren.
Eventuell schaut sich ein Paketbetreuer mal an, was da unter Manjaro schief läuft.

Forum kindly sponsored by