Neue Nachricht von philm über update vom 29.01.2018 19:55

Hallo Ihr lieben Helfer,

ich krieg nicht so die Kurve mit den Benachrichtigungen über = in diesem Fall

[Manjaro Linux Forum] [Announcements/Stable Updates] [Stable Update] 2018-01-29 - Kernels, Mesa, Xorg-Server, Browsers, MSM, MHWD, GCC.

Bitte helft mir was ich da tun soll oder kann?

Eine volle Aktualisierung habe ich vorhin gemacht " System auf dem neuesten Stand" heißt es.

Habe xfce4 Desktop

manton

Eigentlich ein normales update. Es gibt jedoch probleme mit einigen reptoline patches. Der einzige voll gepatchte kernel ist kernel 415. Du bist z. Zt. wohl bei kernel 49 oder 414. Ich kenne dein system nicht, aber versuchen kannst du den neuen kernel auf alle fälle. Menu - Einstellungen - Manjaro Einstellungen - Kernel. Kernel 415 installieren und reboot. Ist alles GUI, kein terminal nötig. Den aktuellen kernel aber installiert lassen, dann kann man beim booten immer auf den anderen kernel wechseln, wenn es mal probleme gibt. Ist immer gut mehr als einen kernel installiert zu haben. Einen Tip habe ich noch, es gibt auch ein inoffizielles deutsches Forum, wo ich mich auch ab und zu mal schlau mache. https://www.manjaro-forum.de Hier was zum neuen kernel 415. https://www.manjaro-forum.de/index.php/topic,1226.msg7833.html#new

2 Likes

hallo banjo,
ganz lieben Dank für Deine Hilfe. Ich bin einfach noch zu ängstlich was falsch zu machen(installieren).
Also: ich habe es mit dem Kernel 415 gemacht und hat geklappt. Vorher war der 4.9.78–1 am laufen.
Dazu noch bitte, kann ich denn die vielen anderen ggfs. löschen? die brauchen doch einiges an Platz?
Den 2ten Link habe ich auch gelesen mit den Neuerungen.
Den 1ten Link = hab mit ein Lesezei. gemacht, möchte das noch besser lesen bzw. mich da rein finden.

Ach ja = ich habe : Manjaro 17.1.3 Hakoila xfce oder Manjaro Hello 0.5.11

Also nochmals Danke schön!
manton

Hi manton!
Kannst du etwas Info über deine Hardware posten, damit man einschätzen kann, ob du den neuesten Kernel überhaupt brauchst? (Ich denke, dass 4.9 und 4.4 als Backup ausreichend wären.)
inxi -Fxz
Es macht überhaupt keinen Sinn, sich sorgen vor Updates zu machen, insbesondere, wenn man nicht versteht, wo man vorsichtig sein muss. Edit: Sinnvoller wäre es, eine Backup-Strategie zu entwickeln, sich über Backup-Lösungen zu informieren. Aber das Thema hatten wir ja schon:


Eine gute Strategie wäre es, ein Paar (also zwei) Tage abzuwarten und sich den Thread zum Update durchzulesen, oder nur den zweiten Post, wo Probleme und Lösungen gesammelt werden.

Es macht insbesondere keinen Sinn, mit generellen Fragen zu kommen, ohne dass man ein Problem mit dem Update bekommen hat. Ich werde unter den ersten sein, falls ich online bin, der dir bei einem Problem helfen würde. Aber präventives Fragen vor einem Update finde ich übertrieben und bitte dich um etwas Verständnis.

1 Like

@eugen-b

Der 4.15er Kernel scheint im Moment aber hinsichtlich der aktuellen Spectre/Meltdown-Patches aber für Newbies wie mich noch der verträglichste zu sein, da die Module für die anderen Kernel immer noch wieder angepasst werden müssen. (Und ist ja schon blöd, wenn einer der Reservekernels, die man immer im Grub bereit hält (wie der 4.9er), dann auch den Geist beim Booten aufgibt.

Ich kann @mantons Frage schon gut nachvollziehen. Im Moment kommen so viele Patches, Informationen, viele auf Englisch (wo man was als second language auch gerne mal falsch versteht), dass man doch lieber mal nachfragt.

Also gebt uns vom Team ruhig vorübergehend mal etwas mehr lange Leine, was für euch unsinnige Fragen betritt, please :-)) Gerade, wenn mal ein System nicht nur zum Linux-Herumprobieren benutzt, sondern auf es angewiesen ist, kriegt man vor den Updates schon ein bisschen den Horror. Wenn das System nicht mehr hochfährt und vielleicht die Partitionen auch noch verschlüsselt sind, ist die Fehlerbehebung für einen ziemlich auswegslos, was für euch im Gegensatz dazu im Laufe der Zeit schon Routine geworden ist.

Ist im Moment schon blöd, dass die Probleme bis in den stable-Zweig durchschlagen. Fast bräuchte man im Moment einen vierten Zweig: stabil und sicher für Anfänger :wink: (nicht ganz ernst gemeint :slight_smile: )

1 Like

Hallo, das ist ja ganz lieb was ich da von Euch alles so lese, toll ! lieben Dank!

Ich hoffe das die Angaben hier Euch genügen, wenn nicht, bitte schreibt mir es kurz!

System:    Host: antonman2-pc Kernel: 4.15.0-1-MANJARO x86_64
           bits: 64 gcc: 7.2.1
           Desktop: N/A Distro: Manjaro Linux
Machine:   Device: desktop System: Gigabyte product: N/A serial: N/A
           Mobo: Gigabyte model: F2A88X-D3HP v: x.x serial: N/A
           BIOS: American Megatrends v: F2 date: 12/24/2015
Battery    hidpp__0: charge: N/A condition: NA/NA Wh
           model: Logitech K520 status: Discharging
CPU:       Quad core AMD A10-7870K Radeon R7 12 Compute Cores 4C+8G (-MCP-) 
           arch: Steamroller rev.1 cache: 8192 KB
           
           flags: (lm nx sse sse2 sse3 sse4_1 sse4_2 sse4a ssse3 svm) bmips: 31155
           clock speeds: max: 3900 MHz 1: 1696 MHz 2: 1696 MHz 3: 1696 MHz
           4: 1696 MHz
Graphics:  Card-1: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Kaveri [Radeon R7 Graphics]
           bus-ID: 00:01.0
           Card-2: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Curacao PRO [Radeon R7 370 / R9 270/370 OEM]
           bus-ID: 01:00.0
           Display Server: N/A drivers: modesetting,ati (unloaded: radeon)
           tty size: 80x24
Audio:     Card-1 Advanced Micro Devices [AMD] FCH Azalia Controller
           driver: snd_hda_intel bus-ID: 00:14.2
           Card-2 Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Kaveri HDMI/DP Audio Controller
           driver: snd_hda_intel bus-ID: 00:01.1
           Card-3 Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Cape Verde/Pitcairn HDMI Audio [Radeon HD 7700/7800 Series]
           driver: snd_hda_intel bus-ID: 01:00.1
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.15.0-1-MANJARO
Network:   Card-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCIE Gigabit Ethernet Controller
           port: d000 bus-ID: 03:00.0
           IF: N/A state: N/A speed: N/A duplex: N/A mac: N/A
           Card-2: Realtek RTL8191SU 802.11n WLAN Adapter
           driver: r8712u usb-ID: 001-002
           IF: wlp0s18f2u1 state: up mac: <filter>
1 Like

Das ist jetzt eine konkrete Frage, über die man sinnvoll diskutieren kann. Es sieht jedoch so aus, als wären Meltdown-Patches schon in allen Kerneln vorhanden, Spectre-Patches sind in linux-firmware.

Das ist Angstmacherei, mMn. Wenn ein Kernel nicht hochfährt, dann drückt man den Ausschalter und probiert es mit einem anderen Kernel, der als Reserve installiert sein sollte.
Selbst wenn die Entschlüsselung einer Partition nicht klappt, gibt es schon erprobte Lösungen hier im Forum und die Leute würden sofort helfen können. Also, keine Schwarzmalerei, bitte! :face_with_raised_eyebrow::rainbow:

Ich würde nicht sagen, dass es im Moment besonders viele gravierende Stabilitäts-Probleme im Stable-Zweig gibt. Meltdown und Spectre sind sehr ärgerlich, aber stören nicht beim Hochfahren.

1 Like

Ist kein altes System, daher ein neuerer Kernel eine ganz gute Wahl. Aber 4.14 und 4.9 als Reserve lassen.

Ansonsten, irgendwann mal, wenn du etwas besser im Linux Thema drin bist, den neueren amdgpu Grafiktreiber ausprobieren. Aber der aktuell installierte ist im Grunde ok für die derzeitigen Ansprüche.

1 Like

bitte noch - ich habe außer dem 4.15 noch weitere 9 Kernels im Fenster zu stehen, werden/sollten die mal gelöscht werden oder tun die nix zur Sache?

Bitte noch , was hat es mit dem " amdgpu " Grakatreiber auf sich ? Habt Ihr da Wissen/Erfahrungen damit?

Was sagt der Terminal zu mhwd-kernel -li ?
Du könntest auch ein Screenshot vom Fenster machen, auf welches du dich beziehst.

Schau im Manjaro Einstellungen -> Hardware ob die Option für “amdgpu” vorhanden ist. Bei mir funktioniert der Treiber, läuft seit ca. einem Jahr. Wäre ein gutes separates Thema in der Kategorie “Deutsch”.

1 Like

Ok, eine Sache fällt mir ein, die beim Update kritisch sein könnte, obwohl auch im zweiten Post im 20.01. Update Thema erwähnt.

Falls libbsd nicht installiert ist, installieren, sonst kann es Probleme beim Login geben.

Könnte aber auch schon im Paket xorg-server gelöst sein.

1 Like

Was du im Fenster Menu - Einstellungen - Manjaro Einstellungen - Kernel siehst, sind alle kernel, die für stable zur Verfügung stehen. Nur die, bei denen “installiert” zu lesen ist, sind “deine” Kernel. Also kernel 49 kernel 414 und kernel 415. Oder noch mehr? Auch wenn du drei kernel hast, kein problem.

2 Likes

Hallöchen Ihr Lieben, einen schönen guten Abend.

Also 1; in der Manjaro Hardware Einstellung steht nichts von " “amdgpu”.

Als 2tes hier das Fensterbild mit den Kernels

[manjot@manjo-pc ~]$ mhwd-kernel -li
Currently running: 4.15.0-1-MANJARO (linux415)
The following kernels are installed in your system:

  • linux415
  • linux415-r8168
  • linux49
  • linux49-r8168
    [manjot@manjo-pc ~]$

D.h. der große Rest der im Fenster steht ist nicht installiert = klar! = d.h. auch, sie belasten auch nicht mit ihrer Größe das System oder ?

noch zum letzten wegen " libbsd " es ist die version 0.8.6.1 installiert.

Also dann scheint bei mir alles O.k. zu sein.

Dann wünsche ich Euch ein schönes Wochenende, bleibt gesund und munter!

manton

1 Like

Ich denke, dass man das Paket mhwd-db-amdgpu-experimental installieren muss, damit die Option in Manjaro Einstellungen -> Hardware auftaucht.

Jedoch würde ich zur Vorsicht raten und erstmal recherchieren, ob andere User mit der gleichen Hardware amdgpu nutzen. Ich würde das Experiment auch zum Anlass nehmen, ein Backup des Systems zu machen, falls es nach der Installation des Treibers nicht zur graphischen Sitzung booten kann.

Noch besser: Wir fragen jetzt mal den Fabian! @anon35400795, ist die Hardware von @manton kompatibel mit amdgpu-experiemntal? Danke für die Hilfe im Voraus!

Edit: Hier, dieser Benutzer konnte amdgpu-experimental installieren und Tids hatte nur generell gewarnt, dass der neue Treiber experimentell ist.


D.h. ich würde mir den befehl aufschreiben, wie man amdgpu-experimental im TTY-Terminal deinstallieren und video-ati installieren kann.

sudo mhwd -r pci video-amdgpu-experimental
sudo mhwd -i pci video-ati
1 Like

ich hoffe dases mit dem Screene auch klappt mit der Übersicht bei der Hardware Konfig

image

ach du liebes lieschen, es geht sogar = wieder ein kleiner Erfolg für mich!

Also noch was zum Thema probieren etc. = ich habe gar keine Ambitionen irgend ein Backup zu testen.
Von solchen Dingen habe ich immer noch Striemen und Vernarbungen( fast wie Quasimodo) als ich bei Windows solche Dinge tun musste = mit " Wiederherstellungen und Rückspielen". Nie wieder ein Backup retour!

Das war ja auch ein kleiner Teil von meinem Vorhaben, dem Windows ein Servus - nee. . verar. . . .doch Andere! zu sagen.

Ich hoffe Ihr lasst solche Gedanken auch beiseite = nix Backup retoure, rückspielen usw., das macht mir nur Angst und das ist in meinem Alter sau gefährlich!

Ich hoffe Ihr habt dafür Verständnis.

manton

So oder so, keine Angst, du bist nicht allein bei Manjaro.
Und es muss nicht alles auf einmal eingerichtet werden, sondern nach und nach.
Gutes Gelingen!

1 Like

Danke Dir!

Aber ich hab schon wieder ein kleines Schei. . .problem.

Ich habe den " Firefox Developer Edition 59.0b4 64bit " und da ist seit heute die Menüleiste etc alles auf english.
Ich war in about:config und suchte da das : general user agent wegen auf DE umstellung bare das gibt es da nicht und ähnliches habe ich auch nicht gefunden,
In den Tools ist das DE Pack auch vorhanden.

Kan man mit einem Terminal Befehle ihn auf Deutsch zwingen ? ( hab das schon mal wo gesehen) aber ich kann/ weiß es nicht.

Ich bitte (schon) wieder um Eure Hilfe Oder sollte ich nen neuen Topic aufmachen?

manton

…mit firefox habe ich keine Verträge, schau mal in Software installien/entfernen (pamac), ob das Sprachpaket(Deutsch) installiert ist, evtl. reinstallieren.
…kein backup, aber…
1.) USB Stick mit dem aktuellen ISO immer bereit haben.
2.) Deine Bilder, Filme, Dokumente, etc…
auf einer externen Festplatte sichern.
Dann bist Du fürs Nötigste gewappnet. Eine Auflistung der installierten Pakete kann man auch noch speichern, dann lassen sich alle benötigten Programme, die man installiert haben will mit einem Befehl auf ein frisches Manjaro installieren.
Und übrigens, ich habe in meiner Lernphase mein System wohl drei mal geschrottet.

1 Like