Netzwerkverbindung bricht nach Systemstart ab


#1

Hallo Forum,

bei mir läuft jetzt seit ca. 2 Wochen Manjaro auf dem Desktop und ich bin soweit super zu frieden. Nur, wie es am Anfang immer mal so ist, habe ich noch leichte Startschwierigkeiten das System einwandfrei zum laufen zu bekommen.

Zum Problem: sobald das System hochgefahren wurde, bricht nach einiger Zeit die Verbindung der Netzwerkschnittstelle ab. Das interface wird zwar mittels ifconfig -a noch angezeigt, hat jedoch keine IP-Adresse mehr. Sobald ich das Interface zurücksetze, funktioniert es dann dauerhaft ohne weitere Probleme bis zum nächsten Systemstart. An meinem Notebook, ebenfalls Manjaro, tritt dieses Problem nicht aus, weshalb der Fehler am Desktop liegen muss.

Outputs:

dmesg | grep "Ethernet"        
`[   11.653319] r8168 Gigabit Ethernet driver 8.043.02-NAPI loaded`

->

dmesg --syslog | grep enp2s0
[   11.823206] r8168 0000:02:00.0 enp2s0: renamed from eth0
[   14.739104] IPv6: ADDRCONF(NETDEV_UP): enp2s0: link is not ready
[   14.955901] IPv6: ADDRCONF(NETDEV_UP): enp2s0: link is not ready
[   17.979456] r8168: enp2s0: link up
[   17.979504] IPv6: ADDRCONF(NETDEV_CHANGE): enp2s0: link becomes ready

Leider erkenne ich nicht wo er Schmerzen hat.

Zur eigenständigen Problemlösung wäre ich über Ratschläge dankbar!

Viele Grüße


#2

Soll denn eigentlich IPv6 verwendet werden?


#3

Nein, ich nutze in meinem Heimnetzwerk IPv6 noch nicht. Kann das Interface dabei abschmieren, wenn er keine IPv6 Adresse beziehen kann?


#4

Wäre nicht unmöglich. Versuche bitte Folgendes: Disabling Ipv6 system wide


#5

This topic was automatically closed 30 days after the last reply. New replies are no longer allowed.