mhwd-chroot

Hi! :slightly_smiling_face:

Ich habe mich eben ein bissel mehr mit Manjaro vertraut gemacht und habe das Tool "mhwd-chroot" installiert. Man kann damit wohl in eine vorhandene Manjaro- Installation "chroot"en. :joy:
Jedenfalls wollte ich mir das Tool mal genauer anschauen, aber bekam diese Fehlermeldung:

Funktioniert das Tool echt nur von einem Live-Image oder muss ich noch etwas einstellen?

use manjaro-chroot -a ( from USB install iso )

sda2 ist i3/Xfce
sdb1 ist Deepin
sdb2 ist Xfce
von sdb3 = KDE :slight_smile:

Na prima! Toll gemacht! :crazy_face:

Good to know! I searched the program but i didnt found. Thx!

So! Ich bin etwas weitergekommen. Nachdem ich "journalctl -xe" aufgerufen habe, da sah ich folgendes:

Das Problem scheint zu sein, dass nach der Authentifizierung per "gksu" der root- Zugriff auf das Terminal bzw Display nicht m├Âglich ist. Um einen solchen Zugriff zu gew├Ąhren, daf├╝r ist das Programm "xauth" gedacht. In meinem HOME-Verz. ist so eine Art Schl├╝ssel gespeichert in der ".Xauthority"- Datei. Diesen Schl├╝ssel ben├Âtigt Root, um auf das Display des Users zugreifen zu k├Ânnen. Also r├╝berkopiert. Aber irgendwie klappt das nicht. :rofl: St├Ąndig meckert der rum: "DISPLAY (null)". Obwohl eine Variabel DISPLAY mit 0.0 gesetzt ist. Das steht doch f├╝r das 1. Display, oder? Auf jeden Fall funktioniert der Wert "1.0" ├╝berhaupt nicht!

F├╝hre ich "mhwd-chroot" als Root aus, dann funktioniert es.

Ach und wer stephane seine Antwort nicht verstanden hat

use manjaro-chroot-a (from USB install iso )

Wenn man die Live-ISO startet, dann verwendet man "manjaro-chroot-a" aufrufen. Das Programm hat die selben M├Âglichkeiten.

Mein n├Ąchster Versuch:

Ich ├Ąnderte das "mhwd-chroot"-script so, dass es "xterm" verwendet. Ich bekam die selbe Fehlermeldung nur mit "xterm".

Danach ├Ąnderte ich das Script damit es "xterm" verwendet und das "lxpolkit". Hat nicht funktioniert, aber ich bekam die Fehlermeldung: "an authentication agent already exist for the given subject." Das wurde in XFCE angezeigt. Wenn ich das Script in LXDE starte, dann gibt es keinen Fehler, aber es bricht einfach ab.

Mir ist dann noch aufgefallen, wenn ich das originale Script lade, dann erscheint nach dem Abbruch der Mousecursor f├╝r das Laden. Aber ich kann kein Programm finden, das dieses verursachen k├Ânnte. Weder im "taskman" oder mit "top" oder mit "ps". :thinking:

~ >>> mhwd-chroot-shell


mhwd-chroot-shell must be run with root privileges !

Also :slight_smile:

Ja, genau das ist das Problem! "gksu" will die aber nicht rausr├╝cken. Dadurch kann das Script "mhwd-chroot-shell" nicht gestartet werden. Aber wieso ist das so? "gksu" funktioniert mit allen Programmen, aber wenn es darum geht ein Script im selben Terminal auszuf├╝hren, da scheitert es. :thinking:

Wenn es auch mit sudo nicht ginge, dann w├╝rde ich mir Gedanken machen, aber so :wink:
Edit
Oder mal den Packer fragen, ist stefano@manjaro.org :slight_smile:

oder

Ja mit "sudo" funktioniert es. Aber ich muss mich korrigieren. Das Programm wird nicht im selben Terminal ausgef├╝hrt, sondern in einem neuen Terminal. Sorry! :face_with_hand_over_mouth:

Habe rumgestestet und habe eine "nicht"- L├Âsung gefunden. Ich habe im Loginmanager den TCP-Remote- Zugriff aktiviert. Dadurch kann man sich per "gksu" authentifizieren, aber auch nicht mit dem XFCE-Terminal. Naja, "sudo" ist auch eine L├Âsung. :smile: