Manjaro schiesst SSD ab

Hallo zusammen,

ich habe ein merkwürdiges Probleme mit meiner Manjaro Installation in Verbindung mit einer SSD.
Ich will mir eine Dual Boot Umgebung aufbauen und hab in diesem Zuge verschiedene Distros getestet.

Manjaro hat mir dabei äußerst gut gefallen, deswegen hab ich die HDD auf der meine Test Distros liefen, gegen eine "gebrauchte" SSD getauscht (Samsung 860 Pro 250 GB / < 1 TB insgesamt beschrieben).

Auf der HDD lief alles super. Aber wenn ich Manjaro auf der SSD installiere, schiesst das System die Platte ab, wenn ich z.B. einen "update-grub", oder ein "snap install ..." ausführe.
Abschiessen heisst, dass das ganze Systeme einfriert und in der "F12 Konsole" bei einem "sudo reboot", die Fehlermeldung kommt "Unbekannter Befehl: sudo" (Falls ich überhaupt noch da rein komme)

Wenn ich allerdings von einer anderen SSD 100 GB auf die SSD schreibe, funktioniert alles perfekt.
Auch das zurück kopieren der 100GB auf die andere SSD klappt ohne Probleme.

Das System hab ich mit dem selben Stick installiert als auf der HDD.
Nach Neuinstallation auf die SSD mit dem selben Stick bleiben die Probleme erhalten.

Muss man für die SSDs irgend etwas Spezielles einstellen, was mir so nicht bekannt ist?

Grüße
Defender

Grüß Gott!
Willkommen im Forum!
Ein seltsames Problem, welches mir noch nie untergekommen ist.

Normalerweise muss man nichts extra machen, bis auf Kleinigkeiten funktioniert eine SSD für den Benutzer genauso wie eine Festplatte.
Könntest du von dem Live-USB die Ausgabe im Terminal von hwinfo --disk geben?

Hallo Eugen,

hier der Output

Wie gesagt, es handelt sich um die Samsung 860 Pro

[manjaro@manjaro ~]$ hwinfo --disk
21: SCSI 600.1: 10600 Disk                                      
  [Created at block.256]
  Unique ID: Zj8l.jYh4sJHIAHE
  Parent ID: MZfG.Bel4xd9U8W0
  SysFS ID: /class/block/sdf
  SysFS BusID: 6:0:0:1
  SysFS Device Link: /devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb2/2-4/2-4:1.0/host6/target6:0:0/6:0:0:1
  Hardware Class: disk
  Model: "Generic STORAGE DEVICE"
  Vendor: usb 0x05e3 "Generic"
  Device: usb 0x0748 "STORAGE DEVICE"
  Revision: "1206"
  Serial ID: "000000001206"
  Driver: "usb-storage", "sd"
  Driver Modules: "usb_storage", "sd_mod"
  Device File: /dev/sdf (/dev/sg5)
  Device Files: /dev/sdf, /dev/disk/by-id/usb-Generic_STORAGE_DEVICE_000000001206-0:1, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:14.0-usb-0:4:1.0-scsi-0:0:0:1
  Device Number: block 8:80-8:95 (char 21:5)
  Module Alias: "usb:v05E3p0748d1206dc00dsc00dp00ic08isc06ip50in00"
  Driver Info #0:
    Driver Status: uas is active
    Driver Activation Cmd: "modprobe uas"
  Driver Info #1:
    Driver Status: usb_storage is active
    Driver Activation Cmd: "modprobe usb_storage"
  Drive status: no medium
  Config Status: cfg=new, avail=yes, need=no, active=unknown
  Attached to: #18 (USB Controller)

22: IDE 500.0: 10600 Disk
  [Created at block.245]
  Unique ID: Rw8Y.Ta9xBC9S2t3
  Parent ID: abAj.Qh0LFRm7Et1
  SysFS ID: /class/block/sdd
  SysFS BusID: 5:0:0:0
  SysFS Device Link: /devices/pci0000:00/0000:00:17.0/ata6/host5/target5:0:0/5:0:0:0
  Hardware Class: disk
  Model: "Samsung SSD 860"
  Vendor: "Samsung"
  Device: "SSD 860"
  Revision: "1B6Q"
  Driver: "ahci", "sd"
  Driver Modules: "ahci", "sd_mod"
  Device File: /dev/sdd
  Device Files: /dev/sdd, /dev/disk/by-id/ata-Samsung_SSD_860_PRO_256GB_S42VNF0K200891Z, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:17.0-ata-6, /dev/disk/by-id/wwn-0x5002538e40196b20
  Device Number: block 8:48-8:63
  Drive status: no medium
  Config Status: cfg=new, avail=yes, need=no, active=unknown
  Attached to: #2 (SATA controller)

23: IDE 100.0: 10600 Disk
  [Created at block.245]
  Unique ID: WZeP.pHAi7+OpLo3
  Parent ID: abAj.Qh0LFRm7Et1
  SysFS ID: /class/block/sdb
  SysFS BusID: 1:0:0:0
  SysFS Device Link: /devices/pci0000:00/0000:00:17.0/ata2/host1/target1:0:0/1:0:0:0
  Hardware Class: disk
  Model: "ST31500341AS"
  Device: "ST31500341AS"
  Revision: "CC1H"
  Driver: "ahci", "sd"
  Driver Modules: "ahci", "sd_mod"
  Device File: /dev/sdb
  Device Files: /dev/sdb, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:17.0-ata-2, /dev/disk/by-id/wwn-0x5000c5001fc28b64, /dev/disk/by-id/ata-ST31500341AS_9VS3MFH7
  Device Number: block 8:16-8:31
  Drive status: no medium
  Config Status: cfg=new, avail=yes, need=no, active=unknown
  Attached to: #2 (SATA controller)

24: SCSI 700.0: 10600 Disk
  [Created at block.245]
  Unique ID: R_O4.YTWIk95EuX6
  Parent ID: MZfG.Bel4xd9U8W0
  SysFS ID: /class/block/sdi
  SysFS BusID: 7:0:0:0
  SysFS Device Link: /devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb2/2-6/2-6:1.0/host7/target7:0:0/7:0:0:0
  Hardware Class: disk
  Model: "SanDisk Ultra"
  Vendor: usb 0x0781 "SanDisk"
  Device: usb 0x5581 "Ultra"
  Revision: "1.00"
  Serial ID: "4C530001221014117462"
  Driver: "usb-storage", "sd"
  Driver Modules: "usb_storage", "sd_mod"
  Device File: /dev/sdi (/dev/sg8)
  Device Files: /dev/sdi, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:14.0-usb-0:6:1.0-scsi-0:0:0:0, /dev/disk/by-id/usb-SanDisk_Ultra_4C530001221014117462-0:0
  Device Number: block 8:128-8:143 (char 21:8)
  Module Alias: "usb:v0781p5581d0100dc00dsc00dp00ic08isc06ip50in00"
  Driver Info #0:
    Driver Status: uas is active
    Driver Activation Cmd: "modprobe uas"
  Driver Info #1:
    Driver Status: usb_storage is active
    Driver Activation Cmd: "modprobe usb_storage"
  Drive status: no medium
  Config Status: cfg=new, avail=yes, need=no, active=unknown
  Attached to: #18 (USB Controller)

25: SCSI 600.2: 10600 Disk
  [Created at block.256]
  Unique ID: ACFm.C5_lP2rBTz6
  Parent ID: MZfG.Bel4xd9U8W0
  SysFS ID: /class/block/sdg
  SysFS BusID: 6:0:0:2
  SysFS Device Link: /devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb2/2-4/2-4:1.0/host6/target6:0:0/6:0:0:2
  Hardware Class: disk
  Model: "Generic STORAGE DEVICE"
  Vendor: usb 0x05e3 "Generic"
  Device: usb 0x0748 "STORAGE DEVICE"
  Revision: "1206"
  Driver: "usb-storage", "sd"
  Driver Modules: "usb_storage", "sd_mod"
  Device File: /dev/sdg (/dev/sg6)
  Device Files: /dev/sdg, /dev/disk/by-id/usb-Generic_STORAGE_DEVICE_000000001206-0:2, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:14.0-usb-0:4:1.0-scsi-0:0:0:2
  Device Number: block 8:96-8:111 (char 21:6)
  Drive status: no medium
  Config Status: cfg=new, avail=yes, need=no, active=unknown
  Attached to: #18 (USB Controller)

26: SCSI 600.0: 10600 Disk
  [Created at block.256]
  Unique ID: Frkd.C5_lP2rBTz6
  Parent ID: MZfG.Bel4xd9U8W0
  SysFS ID: /class/block/sde
  SysFS BusID: 6:0:0:0
  SysFS Device Link: /devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb2/2-4/2-4:1.0/host6/target6:0:0/6:0:0:0
  Hardware Class: disk
  Model: "Generic STORAGE DEVICE"
  Vendor: usb 0x05e3 "Generic"
  Device: usb 0x0748 "STORAGE DEVICE"
  Revision: "1206"
  Driver: "usb-storage", "sd"
  Driver Modules: "usb_storage", "sd_mod"
  Device File: /dev/sde (/dev/sg4)
  Device Files: /dev/sde, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:14.0-usb-0:4:1.0-scsi-0:0:0:0, /dev/disk/by-id/usb-Generic_STORAGE_DEVICE_000000001206-0:0
  Device Number: block 8:64-8:79 (char 21:4)
  Drive status: no medium
  Config Status: cfg=new, avail=yes, need=no, active=unknown
  Attached to: #18 (USB Controller)

27: IDE 200.0: 10600 Disk
  [Created at block.245]
  Unique ID: _kuT.qXi0eao0HID
  Parent ID: abAj.Qh0LFRm7Et1
  SysFS ID: /class/block/sdc
  SysFS BusID: 2:0:0:0
  SysFS Device Link: /devices/pci0000:00/0000:00:17.0/ata3/host2/target2:0:0/2:0:0:0
  Hardware Class: disk
  Model: "Samsung SSD 850"
  Vendor: "Samsung"
  Device: "SSD 850"
  Revision: "3B6Q"
  Driver: "ahci", "sd"
  Driver Modules: "ahci", "sd_mod"
  Device File: /dev/sdc
  Device Files: /dev/sdc, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:17.0-ata-3, /dev/disk/by-id/ata-Samsung_SSD_850_EVO_500GB_S3R3NF1JA07154J, /dev/disk/by-id/wwn-0x5002538d425ee673
  Device Number: block 8:32-8:47
  Drive status: no medium
  Config Status: cfg=new, avail=yes, need=no, active=unknown
  Attached to: #2 (SATA controller)

28: IDE 00.0: 10600 Disk
  [Created at block.245]
  Unique ID: 3OOL.BVF64zRbVj6
  Parent ID: abAj.Qh0LFRm7Et1
  SysFS ID: /class/block/sda
  SysFS BusID: 0:0:0:0
  SysFS Device Link: /devices/pci0000:00/0000:00:17.0/ata1/host0/target0:0:0/0:0:0:0
  Hardware Class: disk
  Model: "Samsung SSD 840"
  Vendor: "Samsung"
  Device: "SSD 840"
  Revision: "DB6Q"
  Driver: "ahci", "sd"
  Driver Modules: "ahci", "sd_mod"
  Device File: /dev/sda
  Device Files: /dev/sda, /dev/disk/by-id/ata-Samsung_SSD_840_EVO_250GB_S1DBNSBF398732M, /dev/disk/by-id/wwn-0x50025388a0312345, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:17.0-ata-1
  Device Number: block 8:0-8:15
  Drive status: no medium
  Config Status: cfg=new, avail=yes, need=no, active=unknown
  Attached to: #2 (SATA controller)

29: SCSI 600.3: 10600 Disk
  [Created at block.256]
  Unique ID: dNVq.C5_lP2rBTz6
  Parent ID: MZfG.Bel4xd9U8W0
  SysFS ID: /class/block/sdh
  SysFS BusID: 6:0:0:3
  SysFS Device Link: /devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb2/2-4/2-4:1.0/host6/target6:0:0/6:0:0:3
  Hardware Class: disk
  Model: "Generic STORAGE DEVICE"
  Vendor: usb 0x05e3 "Generic"
  Device: usb 0x0748 "STORAGE DEVICE"
  Revision: "1206"
  Driver: "usb-storage", "sd"
  Driver Modules: "usb_storage", "sd_mod"
  Device File: /dev/sdh (/dev/sg7)
  Device Files: /dev/sdh, /dev/disk/by-id/usb-Generic_STORAGE_DEVICE_000000001206-0:3, /dev/disk/by-path/pci-0000:00:14.0-usb-0:4:1.0-scsi-0:0:0:3
  Device Number: block 8:112-8:127 (char 21:7)
  Drive status: no medium
  Config Status: cfg=new, avail=yes, need=no, active=unknown
  Attached to: #18 (USB Controller)
[manjaro@manjaro ~]$
1 Like

Es gibt Postings von 2019, die diese Firmware-Version erwähnen, daher wird es wahrscheinlich die neueste sein.

Laut Samsung Magician sind auf allen SSDs die neusten Firmwares installiert

Wäre es möglich, von dem Manjaro System auf der betroffenen SSD den output von
sudo journalctl -b -1
zu bekommen?

Aktuell bootet es nicht.

Ich werds mal neu installieren.

Soll ich den Output nach der Installation oder nach einem Freeze schicken?

Nach einem Freeze, wenn möglich.
Wenn es danach nicht bootet, dann kann ich empfehlen, die Partitionierung nicht mit dem Calamares zu machen, sondern es mit Gparted (oder dem KDE Partitionswerkzeug) zu machen und im Calmares die Partition nur noch zu mounten.
Vielleicht mach Calamares etwas bei der Partitionierung falsch...

So nach dem neuinstallieren hatte ich jetzt wieder Freezes
Hatte die Partitionierung aber mit dem Setup Tool gemacht (Calamares?)
Ich kann die Partitioniereung gerne mit GParted probieren, hatte ich haber bei der HDD auch über den Installer laufen.

Jetzt traten die Freezes auch mit dem Browser auf (Falkon)

Noch etwas zum Fehlerbild:
Ich muss den PC vom Strom nehmen (Kippschalter), damit er danach im Bios die SSD wieder findet

Da das Logfile zu Lange für das Forum ist habe ich es bei Pastebin gepostet.

Pastebin Link zum Logfile

1 Like

gut mitgedacht, Danke! Wird jetzt wahrscheinlich etwas dauern. Werde nach "error" im Log suchen und dann die jeweilige error message im DuckDuckGo suchen.

1 Like

Es scheint, der Log ist nicht vollständig, er geht nicht bis zum Ende.
Am besten wäre es, so vorzugehen

sudo pacman -S pastebinit
sudo journalctl -b -2 | pastebinit

Und den angezeigten Link zum Pastebin bitte hier posten.

Ok kann ich gerne machen.

Ich hatte das ganze mit > in eine Datei geleitet und mit SCP auf meinen PI geschoben.

Ok, dann dürfte es wohl doch vollständig sein...
Oder prüf bitte kurz, wieviele Zeilen die Datei hat.

Das File hat 1377 Zeilen genau wie auf Pastebin

1 Like

Ich finde nichts Auffälliges im Journal.

Mir fällt noch ein, das Alignment zu prüfen: https://wiki.archlinux.org/index.php/Parted#Check_alignment

Also:

sudo parted /dev/sdd
align-check optimal 1

So ich habe jetzt in der Live Sitzung mit dem KDE Partition Tool die SSD Partitioniert.
In Calamares hab ich dann nur noch die Mountpoints (/ und /boot/efi) + das ESP Flag gesetzt.

Nach der Installation wieder sofort der Freeze, als ich Falkon aufgemacht habe (und hier das Forum laden wollte)

Aber: Ich hatte in der Zeit ein Terminal offen mit "journalctl -f"

Der Auszug befindet sich im Anhang

Also, es steht, dass es messages vom Kernel sind. Ich werde mal suchen, was "failed command: WRITE FPDMA QUEUED" bedeutet.

Du könntest versuchen, einen anderen Kernel zu installieren, linux53 zum Beispiel.
Mehrere Wege sind möglich, manjaro-chroot oder Neuinstallation von einer ISO mit linux53.

1 Like

Ich hab auch noch was gefunden

Der SError {PHYdyChg CommWake}

Deutet wohl auf ein Defektes SATA Kabel hin / oder Probleme mit der Stromversorgung

Ich werde die Tage mal kucken, dass ich mal ein anderes SATA / Stromkabel verwende und werde berichten.

Kernel kann ich danach immer noch ändern.
Bzw. hatte ich in meinen Vorherigen Tests schon von 5.2 auf 5.3 auf 4.19 (wobei ich mir hier das System 2-3 mal zerschossen hatte

2 Likes

Habe ähnliche Empfehlungen zu "failed command: WRITE FPDMA QUEUED" gefunden.

Hallo Eugen,

ich konnte jetzt verschiedene Tests machen und so wie es aussieht hat die SSD einen Treffer, oder irgenwas an der Konstellation SSD / Mainboard / Manjaro passt bei mir nicht zusammen.
Das kann ich mir zwar nicht erklären, aber ist halt so.

Nach Kabel hin und her gestöpsel konnte ich heute eine Samsung 850 EVO einbauen.
Diese funktioniert bisher ohne Freeze.

Vielen Dank für deine Hilfe. Jetzt schau ich mal wie ich mit dem System so zurechtkomme.

Grüße

1 Like

Forum kindly sponsored by