Manjaro Backup-Konzept (Vortrag Helmut Stult (Manjaro-Team))

Hallo,
ich nutze zur Zeit eine Deabian-basierte Distribution und habe Manjaro schon in VirtualBox. Mit neuer Hardware wollte ich dann Manjaro als primäres System einsetzen.
Nun habe ich von der letzten TÜBIX den Vortrag von Helmut Stult gelesen. Das dort beschriebene Backup-Konzept (insbesondere Folien 4..7) erschreckt mich zutiefst:

  • Timeshift und BackInTime (und rsync nutze ich sowieso schon)
  • Backup stündlich (!) und bei jedem Booten
  • usw.

Muss das so kompliziert sein für "normale" Anwender? Andererseits ist Helmut Stult als Mitglied im Manjaro-Team sicher kein "Nobody" ...
Verunsicherte Grüße
Michael

Verunsichern lassen muss man sich da sicherlich nicht.
Backup kann man so machen, muss es aber auch nicht. Das hängt ganz von den persönlichen Bedürfnissen und dem Einsatzzweck des Rechners ab. Unter Umständen ist da durchaus auch eine Unterscheidung zwischen Daten-Backup (Dokumente..) und System-Backup angebracht.
Letzteres genügt eigentlich vor jedem größeren Update.
Es gibt auch durchaus langjährige Manjaro-Nutzer, die komplett ohne Backup arbeiten - da sind dann eben im Notfall gute Linux-Kenntnisse zur Reparatur oder eine Neuinstallation gefragt.

Nein.
Ich habe die Präsentation kurz überflogen; diese Backup Strategie ist im Vergleich zu dem was im Rechenzentrums-Umfeld Standard ist eher noch rudimentär- es hängt eben immer vom Bedarf ab.
Wenn Du Dein Geld am PC verdienst, als Developer, Designer, Musikproduzent et cetera, und die Daten Dein Kapital darstellen wirst Du Dir über eine solche Backup Lösung Gedanken machen müssen.

Wie die Vorredner schon sagten: Hängt vom Einsatzzweck ab.
Persönlich nutze ich Manjaro seit mittlerweile 4 Jahren mit Timeshift (tägliche/ wöchentliche/ monatliche Snapshots (den Voreinstellungen entsprechend)/Desktop-PC zu Hause). Da gab's schon mal ein Update, das Probleme machte, aber alles in allem keine wesentlichen Schwierigkeiten.

This topic was automatically closed 30 days after the last reply. New replies are no longer allowed.

Forum kindly sponsored by