Linux/Rsync - Problem in zusammenspiel NAS-Partition mounten und Rsync?

Hallo.

Ich habe ein Problem mit Rsync auf eine NAS Partition.

Die Ursache glaube ich habe ich identifiziert, aber leider keine Lösung dafür.

Beim Rsync bekomme ich mit der Option “-X” immer den Fehler dass nicht alle Daten übertragen wurden. Mittlerweile bin ich mir recht sicher dass dies an den Metadaten liegt.

Ich habe im Internet gelesen, dass man die NAS mit einer anderen Option mounten müsste aber ich finde nicht raus wie.

Meine NAS steht folgendermaßen in der fstab:

//192.168.178.1/FRITZ.NAS/                 /mnt/Laufwerke/99_Fritz.NAS               cifs   credentials=/home/dns/.smbcredentials,vers=3.0,noserverino,uid=1000,gid=1001,x-systemd.automount,x-systemd.requ
ires=network-online.target  0 0 

Was könnte ich da anders machen, damit rsync die Metadaten übertragen könnte?

Der Fehler bei rsync ist folgendermaßen:

rsync_xal_set: lsetxattr(...,"user.Zone.Identifier") failed: Operation not supported (95)\n'

Vielen Dank im Voraus

CIFS kann die Rechte deines Linux-Dateisystems eventuell nicht vollständig abbilden! Das scheint vom Server abzuhängen. (siehe Link unten)

Das übertragen von spezifischen Dateirechten mit rsync schägt dann prinzipbedingt fehl.

siehe auch

https://wiki.ubuntuusers.de/mount.cifs/#Besitz-und-Zugriffsrechte

Dort wird auch darauf hingewiesen, dass Linux-Rechte nicht funktionieren können, wenn das verbundene Laufwerk selbst diese nicht unterstützt. Wenn das also ein USB-Stick mit FAT ist. kann das nicht gehen. Es muß ein Dateisystem sein, das die Rechte auch abbilden kann.

Warum möchtest du die Rechte bei den Dateien denn in diesem Fall behalten ?


IN ENGLISH, SORRY:

  • rsync -X = transfer file’s xattr (if they exist)

  • SMB version 2 and 3 do not support xattr:x:

To support xattr and CIFS Unix Extensions, you must force the server to use SMB version 1. This is slower and less secure. ← :warning:


If you want to transfer xattr with rsync, you must use:

  • SSH ← :white_check_mark:

or…

  • Rsync Module ← :white_check_mark:

But not

  • SMB version 2 or 3 ← :x:

You cannot use rsync through SMB (version 2 or 3) if you want to transfer xattr.


If anyone can translate this to German I’d be grateful. :pray: Using Google Translate breaks the syntax and ruins the wording.

Hallo.
Danke für deine Antwort.
Zu der Frage warum ich sie behalten möchte muss ich sagen “KEINE AHNUNG”.
In letzter Zeit hab ich verschiedenen Foren immer wieder Fragen bezüglich rsync und ähnlichen Themen gefragt. Immer wieder war in den Antworten:
z.B:

  • Das funktioniert so nicht weil die Metadaten nicht übertragen werden
  • Die Dateien in Quelle und Ziel sind nicht identisch weil die Metadaten nicht übertragen werden.
    und so ähnliche Antworten.
    Aufgrund dessen ging ich davon aus diese Daten sind wichtig, obwohl ich keine Ahnung davon habe.

Hab mich ausserdem immer gefragt wieso die insgesamte Größe der Ordner/Dateien in Quelle und Ziel immer gleich sind obwohl diese Fehler kommen.
Nun zu meiner Gegenfrage:
Meinst du ich kann die Option -X in rsync getrost weglassen, solange ich hauptsächlich Dokumente (wie PDFs usw.) und Fotos und Bilder (wie JPGs, Raw-Dateien aus Digitalkamera) Backup’e?
Das Linux selbst wird mit Timeshift gebackuped und Windows gar nicht (weil mir egal).
Achja die NAS ist kein USB-Stick, sondern eine 1TB SSD. Ist also kein FAT drauf, sondern NTFS

Vielen Dank nochmal für deine Zeit und Hilfe.

Yes.

xattr is additional metadata in the local filesystem, with things like “URL” and “Original website”.

Sometimes when you download a file from a web site, your web browser or download application will create an xattr, such as “URL”. Then when you list the file’s xattr, you can see the original URL from which you downloaded the file. I find it pointless and useless.

Hi winnie.
I have understand your answer and i thanks you a lot for it.
It was helpfull for me.

Sorry for my bad englisch.

1 Like

Thanks again for second reply. Thanks to you, in the future I will safely leave out the “-X” option and no longer annoy myself with solving this problem. Thank you again for your help.

1 Like

EXAMPLE OF XATTR

getfxattr -d /home/winnie/Downloads/R7000-V1.0.7.2_1.1.93.zip

# file: /home/winnie/Downloads/R7000-V1.0.7.2_1.1.93.zip
user.xdg.origin.url="http://www.downloads.netgear.com/files/GDC/R7000/R7000-V1.0.7.2_1.1.93.zip"
user.xdg.referrer.url="http://downloadcenter.netgear.com/en/product/R7000"

user.xdg.origin.url is an xattr

user.xdg.referrer.url is an xattr

I find them to be useless and unnecessary to copy with rsync. :-1:


My German is worse. I know 0% German! :rofl:

No need to apologize!


Good idea. I leave it out too. I think xattr is useless, and sometimes I view it as a privacy and security issue. :hushed:

Solange es nur um Dateien mit Bildern, Word, excel … geht braucht man keine Attribute. (bzw können die Besitzrechte alle gleich sein)

Die Attribute sind dann bedeutend wenn es um Programme geht, oder wenn die Besitzrechte der Dateien in einem Mehrbenutzersystem verwaltet werden müssen (Das ist das Bild vom Peter, das darf Hans nicht sehen/ändern/ löschen)
Oder wenn es geschützte Systemconfigurationen sind.

Rsync kann das damit es auch in solchen Fällen einsetzbar ist wo Rechte bedeutsam sind.

But you seem to understand german very well :wink: