Kommandos im Terminal (Sailfish über Linux installieren)

#1

Hallo!

Ich versuche gerade Sailfish auf meinem Sony XA2 zu installieren.

ich bin derzeit bei Schritt 3 “Connect to Fastboot”.(https://developer.sony.com/develop/open-devices/get-started/unlock-bootloader/how-to-unlock-bootloader/#tutorial-step-3)
Folgendes soll gemacht werden:

  1. When your device is connected, open a command window on your computer and go to the platform-tools folder within the Android SDK folder.

  2. Enter the following command:
    fastboot devices

Es heißt ich soll in das Android / SdK / platform-tools ordner navigieren und dort ein Kommandofenster öffenen.
Ich habe in diesem Ordner einen Rechtsklick gemacht und “In Terminal öffnen” angeklickt.
Daraufhin habe ich “fastboot devices” eingegeben.
Als Antwort kam dann:
“bash: fastboot: Kommando nicht gefunden.”

Was mache ich falsch, oder wie kann ich fastboot ausführen? Die Datei liegt im Ordner und mein Handy ist auch angeschlossen.

Viele Grüße.

0 Likes

#2

Versuche wenn du in dem Ordner bist

./fastboot devices

Der realtive Pfad ist wichtig, da du das fastboot aus diesem Ordner starten willst.

Als Alternative, installiere android-tools . Dieses Paket enthält neben fastboot auch adb . Diese können im Terminal direkt über fastboot ausgeführt werden.

1 Like

#3

Vielen Dank! Das mit “./” hat geholfen.

Zwar bekomme ich eine Fehlermeldung (“no permissions; see [http://developer.android.com/tools/device.html] fastboot”), aber da muss ich mir wohl den Link genau anschauen und versuche das selbst zu lösen.

Befehle wie “fastboot help” funktionieren jetzt aber auch ohne “./”.

Und danke für den Tipp mit “android-tools”. Ich hatte “android-sdk-build-tools” und “android-sdk-platform-tools” bereits über den Paketmanager installiert. Habe mir jetzt auch darüber “android-tools” installiert.

0 Likes

#4

Dein Benutzer sollte Mitglied der plugdev Gruppe sein. Manche Smartphones benötigen auch noch eine udev Regel. Viele Regeln sind schon im Paket android-udev vorhanden. Die braucht man aber nur wenn es nicht anders geht.

Falls du android-sdk-platform-tools nicht unbedingt benötigst solltest du sie deinstallieren. Normalerweise gibt es keinen Konflikt mit android-tools . Aber android-sdk-platform-tools beinhalten noch andere Teile die ein normaler Benutzer nicht unbedingt benötig. Da sind die android-tools meist völlig ausreichend.

0 Likes

closed #5

This topic was automatically closed 30 days after the last reply. New replies are no longer allowed.

0 Likes