KeepassXC

#1

Wann kommt die aktualisierte KeepassXC Version ins Community Repository?
Im Arch Community Repo war es sofort vorhanden.

1 Like
#2

Wahrscheinlich mit dem nächsten Stable Update. In Testing ist KeepassXC 2.4.0 bereits enthalten.

3 Likes
#3

Ein anderer Benutzer hat Folgendes bemerkt;

#4

Auf meinem Testing-Rechner mit Falkon habe ich keines der gennanten Probleme.

1 Like
#5

Gut zu wissen. Vielen Dank.

#6

Auch ich kann unter gnome keine der genannten probleme mit der Version 2.4.0 bemerken. Funzt prima wie immer.

#7

2.4.0 funktioniert in meinem KDE gut; keine Integrationsprobleme, die ich bemerkt habe.

#8

Ach so funktioniert das!? Weil dasselbe ist jetzt bei mir mit 2.4.1 (AUR), aber Pamac meldet immer noch 2.4.0-1.
(Rambox nervt mich auch mit dem 0.6.6 Update, aber da ist's selbst im AUR noch auf 0.6.4)

#9

Okay Rambox ist jetzt auf dem aktuellen Stand, aber bei KeepassXC nichts neues!?

#10

Hi,
sorry wenn ich mich noch nicht wirklich auskenne, bin erst seit 5 Monaten bei linux unterwegs und noch in der Lernphase. Aber ich habe gesehen das es für Ubuntu ein offizielles keepassXC Repository gibt.

Kann manjaro auch Debian repositorys auflösen ?
Würd das unvorbereitet ungern probieren, weil aktuell läuft alles:)

#11

Nein man kann keine Debian repositories verwenden, schon allein weil Debian ein anderes Paketsystem verwendet.

keepassxc ist in den offiziellen Manjaro repos und wird aus den Arch repos importiert daher sollte das offizielle repo verwendet werden.
Für Ubuntu gibt es ein ppa (d.h. ein privates Repository, die sollten auch bei Ubuntu nach Möglichkeit nicht verwendet werden). Im Prinzip kann jeder ein privates Repository/ppa aufmachen und da alles reinstellen was er will ohne das irgendwas kontrolliert wird. Daher exisitieren bei ppas Sicherheitsrisiken. In Arch/Manjaro werden in erster Linie die offiziellen Repositories verwendet und dann vielleicht das AUR (wobei man hier auch vorsichtig sein sollte und wissen was man tut siehe auch: https://wiki.archlinux.de/title/AUR_Sicherheitshinweise). Es werden in der Regel keine privaten Repositories verwendet (Ausnahme kann z.B. das heracura repo für Vivaldi sein), wenn eines verwendet wird liegt das in der Verantwortung des Nutzers.

1 Like
#12

Nein, ist nicht möglich.

Wenn Du Keepassxc installieren möchtest reicht ein.

sudo pacman -S keepassxc

1 Like
#13

ah ok, verstehe,
danke.

dachte nur, weil der entwickler von keepassxc ein repository gelistet hat, aber war dann ne dumme idee.

Thx @ all