... ist nicht in der sudoers-Datei. Dieser Vorfall wird gemeldet.

Plötzlich bekomme ich immer wieder diese Meldung.
Ich habe mich daraufhin als Root angemeldet und habe versucht mit usermod -G sudo ralf die Rechte wiederzusstellen.
Ich bakam aber die Meldung das die Gruppe sudo nicht existieren würde.
Wie bekomme ich mein sudo wieder ?

MfG R.Lehmeier

https://wiki.archlinux.org/index.php/Sudo

...sudo wer, wie, was?
sudo pacman... (sollte funzen)
oder
sudo application.... (pkexec)

Ist sudo installiert ?
Welche DE ?
/etc/sudoers ?

???? ...ich rate hier, oder was?

Der Befehl Sudo gibt, nach der Passwortabfrage immer noch die Fehlermeldung aus.
Jeder Befehl der mit sudo beginnt wird abgebrochen. Egal ob sudo pacman, oder was auch immer.
.
-Sudo ist installiert ( 1.8.27-1 ) und ich nutze KDE.
Die Daten aus sudoers kann ich nicht kopieren da ich auf der Konsole als root arbeite. Da will er nichts kopieren.

Ach ja das System ist :
Betriebssystem: Manjaro Linux
KDE-Plasma-Version: 5.16.4
KDE-Frameworks-Version: 5.61.0
Qt-Version: 5.13.0
Kernel-Version: 4.19.69-1-MANJARO
Art des Betriebssystems: 64-bit
Prozessoren: 4 × AMD A6-5200 APU with Radeon™ HD Graphics
Speicher: 7,2 GiB Arbeitsspeicher

Leider ist das auf Englisch.
Allerdings frage ich mich warum ich nicht dafür freigegeben bin, hat doch sonst geklappt.

Aus dem arch wiki link von @SGS :

Sudoers default file permissions

The owner and group for the sudoers file must both be 0. The file permissions must be set to 0440. These permissions are set by default, but if you accidentally change them, they should be changed back immediately or sudo will fail.

chown -c root:root /etc/sudoers

chmod -c 0440 /etc/sudoers

mit deepl übersetzt:
Sudoers Standard-Dateiberechtigungen
Der Eigentümer und die Gruppe für die sudoers-Datei müssen beide 0 sein, die Dateiberechtigungen müssen auf 0440 gesetzt sein. Diese Berechtigungen sind standardmäßig festgelegt, aber wenn du sie versehentlich änderst, sollten sie sofort wieder geändert werden, sonst schlägt sudo fehl.

chown -c root:root /etc/sudoers

chmod -c 0440 /etc/sudoers

Jetzt aber bitte kein copy/paste von hier, das kann Fehler geben. Benutze das wiki, dort sind die Passagen formattiert.

So jetzt habe ich es doch noch geschafft, sudo läuft wieder.

Ich habe die Anleitung auf deutsch gefunden ( https://wiki.archlinux.de/title/Sudo ).
Dann habe ich mit Strg + Alt + F3 auf eine Konsole gewechselt, mich mit root angemeldet und einen Editor ( bei mir mc ) gestartet.
Dort habe ich in /etc/sudoers.d/10-installerdie Zeile Username ALL=(ALL) ALL hinzugefügt. Wobei USERNAME natürlich der Name des Users ist.
Danach fuktionierte auch mein Octopi und Co wieder.

Forum kindly sponsored by Bytemark