Hdd in etc/fstab eintragen, könnte mal einer gucken obs richtig ist.

lsblk -f
NAME   FSTYPE LABEL UUID                                 FSAVAIL FSUSE% MOUNTPOINT
sda                                                                     
├─sda1 vfat         FB1A-3DE7                             299,1M     0% /boot/efi
├─sda2 ext4         011e7049-1289-42bb-8153-8587310516fe  134,6G    66% /
└─sda3 swap         2ec05511-3534-4dd0-af35-7845870d4ef5                [SWAP]
sdb                                                                     
└─sdb1 ext4         84feb68f-ac19-4fc6-98cb-3e7c418c30c1    379G    12% /run/media/marika/84feb68f-ac19-4fc6-98cb-3e7

cat /etc/fstab
# /etc/fstab: static file system information.
#
# Use 'blkid' to print the universally unique identifier for a device; this may
# be used with UUID= as a more robust way to name devices that works even if
# disks are added and removed. See fstab(5).
#
# <file system>             <mount point>  <type>  <options>  <dump>  <pass>
UUID=FB1A-3DE7  /boot/efi       vfat    defaults,noatime        0       2
UUID=011e7049-1289-42bb-8153-8587310516fe       /       ext4    defaults,noatime,discard        0       1
UUID=2ec05511-3534-4dd0-af35-7845870d4ef5       swap    swap    defaults,noatime,discard        0       2
#UUID=6003d9b4-89fc-4265-b73b-310611dcb25e      swap    swap    defaults,noatime        0       2


Ich möchte die zweite Platte nun doch wieder mit starten und in die /etc/fstab eintragen
Ist der Eintrag wie folgt richtig?

UUID=84feb68f-ac19-4fc6-98cb-3e7c418c30c1       /       ext4    defaults,noatime,discard        0       1

Wahrscheinlich ist der / vor ext4 nicht richtig oder? das ist nur eine zweite HDD die ich jetzt für Games und soon Zeugs nutzen möchte. Ich habe noch nicht verändert, dachte ich frage euch bevor ich wieder kaputt mache...Danke

Ja, ist falsch. Du mountest ja schon eine andere Partition auf / (= root).
Du könntest z.B. auf /mnt/externe-platte mounten. Dieses Verzeichnis muss vorher angelegt werden.

Eventuell könntest du auch "discard" bei allen Einträgen entfernen.
Discard spielt desweiteren nur eine Rolle bei SSDs, nicht aber bei HDDs.

2 Likes

Hallo torvic, danke für deine Antwort,
die erste platte ist eine SSD das zweite eine HDD
ok also z.B.
sudo mkdir /mnt/hdd-platte

und dann folgenden Eintrag in /etc/fstab und ein reboot

UUID=011e7049-1289-42bb-8153-8587310516fe hdd-platte ext4 defaults,noatime, 0 1

Rischtisch?

Es gibt ein tool namens fstabgen. Das kann dir den Start sehr erleichtern.


12# fstabgen -h  
usage: fstabgen [options] root

Options:
    -L             Use labels for source identifiers (shortcut for -t LABEL)
    -p             Exclude pseudofs mounts (default behavior)
    -P             Include printing mounts
    -t TAG         Use TAG for source identifiers
    -U             Use UUIDs for source identifiers (shortcut for -t UUID)

    -h             Print this help message

fstabgen generates output suitable for addition to an fstab file based on the
devices mounted under the mountpoint specified by the given root.
1 Like

Nein.

UUID=84feb68f-ac19-4fc6-98cb-3e7c418c30c1   /mnt/hdd-platte    ext4   defaults,noatime   0  1

Immer den kompletten Pfad als Mountpoint angeben. Die UUID von der Partition angeben die du dorthin mounten willst. Also nicht die UUID von deiner Root Partition (/dev/sda2) verwenden, sonder von der Daten Partition (/dev/sdb1).

2 Likes

Oh stimmt mit der UUID..von der Root Platte, hatte die Zeile reinkopiert und die UUID nicht getauscht...Danke für den Hinweis.

Dann werde ich das mal so machen und berichten.

Vielen Dank für eure Hilfe @torvic9 @xabbu. Eigentlich müsstet ihr beide die Lösungshaken bekommen, aber ich gebe noch ein Herzchen drauf.

Nur mal so zur Neugierde...

Ist /mnt/..., also das Dauer mounten eines Devices der richtige Platz?

War es nicht mal angedacht in der Linux-Architektur, /mnt nur für flüchtige Devices (USB-Devices, sticks, Platten usw. ) die nicht ständig im System gemountet werden, zu verwenden?

Wenn man doch gerne eine Platte Dauer einhängen (mounten) möchte, diese über /media/... zu bewerkstelligen?

Klar ist mir bewusst, das wir hier nur über eine Kosmetik reden!?

Grüße an euch alle..

Darüber wird in der Tat oft diskutiert und jeder scheint eine andere Meinung darüber zu haben. Ich persönlich finde jeder sollte es machen wie er will. Es gibt dabei zum Glück kein richtig oder falsch.

Der aktuelle "Filesystem Hierarchy Standard" beschriebt /mnt als eine Mountpoint für ein temporäre gemountetes Dateisystem, das von einem Admin verwendet wird um etwas zu reparieren. Früher war es sogar so, dass keine Ordner in /mnt angelegt werden sollten, den das Dateisystem sollte direkt nach /mnt gemountet werden. So wie es noch in vielen Anleitungen zum chroot vom Live System beschrieben wird.

Der Standard beschreibt /media als Ort für Unterordner zum mounten von entfernbaren Datenträgern (CD, DVD, Disketten, ...). Obwohl der Standard von 2015 ist, fällt kein Wort ähnlich zu USB-Sticks. Da wurde der Standard sicherlich von systemd/udev überholt, die sowas einfach nach /run/media/$USER/... mounten.

Danach ist eigentlich weder /mnt noch /media der richtige Ort um eine interne Festplatte permanent zu mounten. Wobei "richtig" sich nur auf den Standard bezieht. Ich finde auch, dass im gesamten FHS nichts dazu steht wo ein geeigneter Mountpoint für eine einfache Datenpartition ist.

Wenn das System nur einen einzigen menschlichen Benutzter hat und alle Daten auf der Datenpartition eh diesem einen Benutzer gehören, kann man die Partition auch einfach ins Home Verzeichnis mounten. Zum Beispiel /home/$USER/Datenfestplatte
Das ist für viele schnell zu erreichen und da die Daten alle persönlich sind passt es am besten ins Home.

Wenn es mehrere menschliche Benutzter gibt, kann man auch so etwa wie /daten im Root Verzeichnis angelegen, ggf. mit Unterordner für mehrere Partitionen. Der Name des Ordners ist natürlich frei wählbar. Da können auch alle einfach drauf zugreifen und die Pfade werden nicht unnötig lang.

Aber wie man es auch macht es gibt kein falsch. Man muss sich nur seine bevorzugten Ort selber aussuchen.

Hi,
Wo und wie eine Platte in das System ein gehangen ist, ist eigentlich ziemlich Wurscht. Bei mir ist eine zweite platte mit meinen eigenen Dateien, also die Ordner die im Home Verzeichnis als Dokumente Bilder usw. auftauchen in das System unter /daten ein gehangen.
Sieht in der fstab dann so aus:
UUID=04108339-482e-4fb9-bd31-e18b7d8bcf51 /daten xfs defaults,noatime,nodiratime 0 0
UUID=015eab14-bc0b-4ec5-b99a-bee107c3d6ad / xfs defaults,noatime,nodiratime 0 0
tmpfs /tmp tmpfs defaults,noatime,mode=1777 0 0
Übrigens würde ich von discard auch bei SSD abraten. Weil sonst das verschieben oder löschen von sehr vielen Dateien doch ziemlich viel Zeit braucht. Ich führe lieber in der Konsole hin und wieder mal ein fstrim aus. In der Regel nach großen System Updates.

Forum kindly sponsored by Bytemark