Grub fehler - normal.mod' not found - nach neuinstallation

deepin

#1

hi
nach einer neuinstallation kommt folgender fehler beim booten:
error file '/boot/grub/x86_64-efi/normal.mod' not found
was ich nicht verstehe, da es vorher ja funktionierte.
ich kann mit der super-grub cd starten und befinde mich im neu-installieren system
ich habe am bios nix verändert. habe win10, deepin (neuinstallation) und kde auf verschiedenen partitionen/hd’s
die systeme starten auch mithilfe von supergrub.

kann mir bitte jemand helfen, das wieder in ordnung zu bringen?
danke schon mal!

ps:
bei folgendem befehl
sudo grub-install
kommt das hier:
grub-install: Fehler: EFI-Verzeichnis kann nicht gefunden werden.

bei

sudo update-grub
GRUB-Konfigurationsdatei wird erstellt …
Thema gefunden: /usr/share/grub/themes/manjaro/theme.txt
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-4.19-x86_64
initrd-Abbild gefunden: /boot/intel-ucode.img /boot/initramfs-4.19-x86_64.img
Found initrd fallback image: /boot/initramfs-4.19-x86_64-fallback.img
Windows Boot Manager auf /dev/sda1@/efi/Microsoft/Boot/bootmgfw.efi gefunden
Manjaro Linux (18.0.2) auf /dev/sdb1 gefunden
Found memtest86+ image: /boot/memtest86+/memtest.bin
erledigt

und warum das

vmlinuz

heißt ist mir auch schleierhaft.


#2

problem ist zwar nicht gelöst, aber ich habe im bios auf normal booten umgestellt, also weg vom uefi, auf einmal war grub wieder da. warum auch immer.
nur stareten geht nur in das deepin system. windows und kde gehen nicht.


#3

Hallo zwiloe,

Windows ist verzichtbar :wink:
Aber gut, ich würde mit chroot Grub einfach neu installieren
https://wiki.manjaro.org/index.php/Restore_the_GRUB_Bootloader
mit oder ohne UEFI, je nach deinem System

viele Grüße gosia


#4

keine ahnung, ob ich das richtig mache.

dann kommt folgendes:

sudo grub-install --target=x86_64-efi --efi-directory=/boot/efi --bootloader-id=manjaro --recheck
x86_64-efi wird für Ihre Plattform installiert.
EFI variables are not supported on this system.
EFI variables are not supported on this system.
installation beendet. Keine Fehler aufgetreten.

wenn der hinweis kommt soll man das hier machen:
Then install the efibootmgr , dosfstools and grub packages and try steps 4 and 5 again.
aber wie geht das?

beim bios-versuch kommt folgendes

sudo grub-install /dev/sda
x86_64-efi wird für Ihre Plattform installiert.
grub-install: Fehler: EFI-Verzeichnis kann nicht gefunden werden.

wobei ich die bios-version bevorzuge, da ich das bis jetzt so hatte.
ich verstehe nicht, wieso das auf einmal nicht geht…


#5

Hallo zwiloe,

das kommt eigentlich, wenn Du nicht im EFI-Modus gebootet hast bzw. wenn die efivars Kernel Module nicht geladen wurden (sehe gerade, das steht ja auch in der Anleitung). Also einfach das probieren, was da steht:

exit, then loading the efivarfs module:
sudo modprobe efivarfs
und zurück nach chroot. Oder eben die erste Variante nehmen:

install the efibootmgr, dosfstools and grub packages and try steps 4 and 5 again.

sudo pacman -S efibootmgr ...

EFI oder nicht EFI, das ist hier die Frage?
Tja, hast Du oder brauchst Du EFI? Dein Windows vielleicht? Vielleicht doch mal die Ausgabe von
lsblk -f
posten.

viele Grüße gosia


#6

danke.
mal sehen, für was ich mich entscheide.
bin erst mal ne woche nicht da, kann mich also erst dann dem theme wieder widmen.
ich lass es dich wissen.
bis dann und hab eine gute zeit.


#7

so. habe das problem gelöst.
habe mich entschieden, alles neu zu machen, da ich in dem zusammenhang auch gleich die partitionen verändern kann. erst win 10 drauf, da ich das beruflich brauche, dann deepin.
selber fehler. nochmal deepin. das selbe…
dann habe ich mint installiert. grub war wieder da.
deepin noch mal neu installiert. und siehe da. jetzt gehts. liegt meiner meinung nach möglicherweise an der iso. sonst kann ich mir das nicht erklären.
jetzt brauch ich zeit, alles neu einzustellen, aber das wichtigste läuft.
dann bis irgendwann…


#8

Wenn W10 auch läuft hast du UEFI und musst bei der Installation von deepin die von Windows angelegte EFI Partition (fat32 ca. 100MB groß) in /boot/efi mounten. Das ist Grundvoraussetzung.


#9

mag sein. bei den vorherigen installationen musste ich gar nix. das hat manajro alles von alleine getan. deswegen versteh ich es nicht. bei mint musste ich das glaube machen. die installationsrutine da sieht auch etwas anders aus. im endeffekt ist es egal, da es jetzt wieder tut. nur etwas seltsam ist es schon…