balenaEtcher-1.5.101-x64 AppImage startet unter XFCE nicht

Nachdem bereits in der Vergangenheit balenaEtcher aus den Repos auf einigen PCs hier nicht startete, habe ich balenaEtcher überall entfernt, das Appimage gedownloadet und im home-Verzeichnis neben den anderen Appimages abgelegt. Das funktionierte bisher klaglos.
Jetzt aber startet balenaEtcher auch als Appimage nicht mehr.
Alle weiteren Appimages starten - nur balenaEtcher nicht. Keine Fehlermeldung - es passierte rein gar nichts. Selbiges Appimage funktioniert bei Mint XFCE und Cinnamon hingegen perfekt. Selbstredend darf die Datei nach wie vor als Programm ausgeführt werden, daran hat sich nichts geändert.

Normalerweise verwende ich den Befehl dd im Terminal, aber jetzt habe ich mir Etcher mit
sudo pacman -S etcher
installiert und Etcher funktioniert problemlos.
Für mich ist die erste Anlaufstelle wenn ein Programm nicht funktioniert das Terminal.
Welche Fehlermeldung kommt, wenn du im Terminal
etcher
eingibst?

Etcher im Terminal bringt "Kommando nicht gefunden"
Aber wie gesagt, es gibt auch keine Installation von balenaEtcher mehr, lediglich noch das Appimage. Verknüpfe ich das Appimage mit einem Starter und lasse das dann im Terminal ausführen, dann kann ich ganz kurz eine Fehlermeldung sehen, die etwas von abborting, not found und owned by root zu berichten scheint. Soviel kann ich jedenfalls lesen, wenn die Meldung kurz aufpoppt.

So, ich habe jetzt zusätzlich via Terminal etcher installiert.
Installation verläuft reibungslos - startet aber auch nicht.
Hier der Terminalauszug:

[10138:0723/150502.511668:FATAL:setuid_sandbox_host.cc(158)] The SUID sandbox helper binary was found, but is not configured correctly. Rather than run without sandboxing I'm aborting now. You need to make sure that /opt/balenaEtcher/chrome-sandbox is owned by root and has mode 4755.
/opt/balenaEtcher/balena-etcher-electron: Zeile 10: 10138 Trace/Breakpoint ausgelöst (Speicherabzug geschrieben) "${script_dir}"/balena-etcher-electron.bin "$@"

Hallo Manfrago,
zuerst würde ich das kontrollieren, was er da anmeckert:

Mit anderen Worten, gehört /opt/balenaEtcher/chrome-sandbox root und hat die Datei den Mode 4755?
Wenn nicht, korrigieren

sudo chown root:root /opt/balenaEtcher/chrome-sandbox
sudo chmod 4755 /opt/balenaEtcher/chrome-sandbox

viele Grüße gosia

chown: Zugriff auf '/opt/balenaEtcher/chrome-sandbox' nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden.
Was nicht verwundert, zumal ich jetzt wieder an einem von den 3 Rechnern sitze, auf dem etcher nicht installiert ist, sondern sich nur das balenaEtcher Appimage befindet, welches ja auch nicht startet. Mir ist eigentlich viel wichtiger, das Appimage zum laufen zu kriegen, welches mitthin nur 80MB gegenüber den 240MB der Installation einnimmt und hier auch nur sehr selten verwendet wird.

Ich bin nächste Woche erst wieder an dem Rechner, an dem ich gestern etcher installiert habe und werde das dann dort gerne auch für die Installationsvariante nachvollziehen.

Ich habe diverse Timeshiftsicherungen zurückgespielt, um zu schauen, bis wann das Appimage noch funktionierte und was zwischenzeitlich an Änderungen stattgefunden hat.
Es ist der (für diese PCs als Empfehlung aufgeführte und bislang problemlos funktionierende) Kernel 4.14. Seit einem der letzten Kernel-Updates startet nachvollziehbar zumindest hier auf 2 PCs BalenaEtcher Appimage nicht mehr.
Ich habe jetzt auf den Kernel 4.19 aktualisiert und das Appimage startet wieder auf beiden PCs. :astonished:

Mit Ventoy gibt es keinen Bedarf für Etcher :wink:

sudo pacman -S ventoy

USB-Stick ausfindig machen, dann iso auf die richtige sd? kopieren und USB korrekt auswerfen.

sudo ventoy -i /dev/sd?

...und ziehen Sie dann einfach jeder iso auf den USB-Stick.

Ich habe jetzt ein USB mit Manjaro, Debian, Xubuntu, Yunohost...

Auch auf dem dritten PC führte lediglich ein Wechsel zur Kernellinie 4.19 dazu, das Etcher sowohl als Appimage als auch aus den Repos startet.
Nach dem Terminalaufruf von Etcher nun:
etcher
ready-to-show: 792.414ms
Mein Dank an alle, die sich dazu Gedanken gemacht haben.

Ich möchte das Thema Kernel 4.14 jetzt nicht überstrapazieren - aber
auch die Datenbankanwendung Kexi aus den Repos ließ sich nicht mehr unter Kernel 4.14 starten.
Seit 4.19 funzt auch die wieder :grinning:
Edit: Das wurde mir gerade von einer Mitarbeiterin berichtet.

Forum kindly sponsored by