AltGr will nicht mehr

Hallo,

seit einigen Tagen bemerke ich, dass eckige und geschweifte Klammern, Backslash usw. nicht mehr über AltGr erreichbar sind. Da aber solche Zeichen in meinem root-Passwort sind, hätte ich gerne die Funktionalität dieser Taste wieder.

Außer dem Linuxrechner habe ich noch einen Windowsrechner. Monitor, Tastatur, Maus und Lautsprecher sind nur einmal vorhanden und über einen KVM-Switch mit den Rechnern verbunden. Ich habe die Tastatur auch mal direkt mit dem Linuxrechner verbunden: AltGr ging immer noch nicht. Beim Windowsrechner funktioniert AltGr. Wenn ich von der Manjaro-Installations-DVD boote, kann ich in KWrite und Kate einwandfrei geschweifte Klammern usw. schreiben. Also scheidet ein Hardwaredefekt aus.

Offensichtlich hat meine Manjaro-Installation einen Schuss. War in den Updates vor ein paar Tagen was dabei, was die Tastatur betraf? Ich habe auch in den Systemeinstellungen sowie in der /etc/vconsole.conf sowie /etc/locale.conf nachgesehen. Da stimmt alles mit meinen Notizen überein.

Wo könnte ich noch nachsehen?

Viele Grüße
Amando

Hallo,

bei mir ist es so, dass beim Loginscreen die Tastatur erstmal wieder auf englisch steht.
Wenn ich DE bräuchte, müsste ich sie umstellen, sofern mir das im Loginscreen zur Auswahl gestellt wird. Ich kann die Auswahl für das Tastaturlayout nämlich ausblenden.
Teste doch mal am Username, ob ‘z’ und’y’ vertauscht sind, vielleicht hättest Du dann einen ersten Hinweis.
Kannst Du Dich denn über Strg+Alt+F2 an einem der TTYs anmelden?

Hallo,

bei einem TTY kann ich mich tatsächlich als root anmelden, also funktioniert da AltGr (noch). Beim Loginscreen jedoch nicht (y und z sind nicht vertauscht!), also - wie ich es verstehe - ist für den Grafikteil mit der Tastatur was faul. Welche Datei ist denn für die Grafik von X verantwortlich?

Grüße
Anando

Statt Grafik hätte es natürlich Tastatur heißen müssen.

Mittlerweile habe ich sie gefunden:

/etc/X11/xorg.conf.d/00-keyboard.conf. In der steht:

Section "InputClass"
Identifier "system-keyboard"
MatchIsKeyboard "on"
Option “XkbLayout” "de"
Option “XkbModel” "pc105"
Option “XkbVariant” "T3"
EndSection

Ich meine, dass sich da nichts verändert hat. Aber wo könnte ich noch suchen?

Viele Grüße
Anando

Gehen denn andere Zeichen über AltGr, wenn Du in den Username-Bereich schreibst; z.B. € oder @ und so?
Ich wüsste nicht, dass man ausgerechnet diese Taste unterdrücken könnte, außer es wird ein anderes Sprach-Layout geladen oder eine andere Tastatur (mit entsprechendem Layout).
…wobei, gibt es eine Tastaturauswahl ohne AltGr? Die Taste gibt es doch schon ewig?! Und selbst auf einer Mac-Tastatur ist sie quasi vorhanden.

Meine sieht so aus
Section "InputClass"
Identifier "keyboard"
MatchIsKeyboard "yes"
Option “XkbLayout” "de"
Option “XkbModel” "pc105"
Option “XkbVariant” "de_nodeadkeys"
EndSection
Aber, welchen Loginmanager hast Du?

Bei mir fehlt der Eintrag Option “XkbVariant”, ansonsten wie bei Anando. Aber beim Login habe ich ja auch erstmal das englische Layout.

Vielleicht hilft Dir ja was aus diesem Thread Alt Gr not work in LXDE - #17.

Leider nein. Keines der Zeichen, an die man nur über AltGr rankommt, geht, also ist AltGr absolut tot.[quote=“Amber, post:6, topic:18138”]
Aber, welchen Loginmanager hast Du?
[/quote]

Ich benutze den SDDM.[quote=“crunchme, post:7, topic:18138”]
Vielleicht hilft Dir ja was aus diesem Thread Alt Gr not work in LXDE - #17.
[/quote]

Leider nein. Hier ist von Dateien die Rede, die es auf meinem System nicht gibt, weil ich SDDM und nicht LXDE benutze.

Mir ist die fehlende Funktion von AltGr vor ein paar Tagen aufgefallen, weil ich im Thunderbird mit Backslash alle Threads zuklappen wollte. Das mache ich jeden Tag. Und vor ein paar Tagen war eine größere Systembackupserie. Dabei muss es etwas zerschossen haben.

Ich probiere mal ein paar andere Tastaturbelegungen, vielleicht beseitigt das den Fehler, und berichte dann.

Viele Grüße
Anando

Ich habe jetzt unter Systemeinstellungen - Tastatureinstellungen German (dead acute) eingestellt. Jetzt kann ich mich wieder als root einloggen (das Passwort enthält über AltGr erreichbare Zeichen) und dort dann mit Kate Backslash usw. schreiben. Aber als Standardbenutzer funktioniert es immer noch nicht.

Viele Grüße
Anando

Strange.

Du könntest noch
Option "XkbVariant" "altgr-intl"
mit einbauen, vielleicht hilft’s irgendwie.

Glaube ich jetzt nicht, denn ich habe einen Test-Account erstellt, auf dem AltGr tadellos funktioniert. Also liegt der Fehler irgendwo in den Tiefen von .config, .kde, .kde4 oder … Wenn jemand mir nennen könnte, wie die Datei heißt und wo sie liegt, könnte ich aus einem Backup die Vorversion rekonstruieren.

Viele Grüße
Anando

Guck mal in der .bashrc nach, ob dort vielleicht ein Eintrag mit setxkbmap vorhanden ist.
Ansonsten gibt’s noch ~/.kde4/share/config/kxkbrc zum Nachschauen.

Beides existiert leider nicht. :unamused:

Hallo,

auch wenn es ewig her ist. Ich war bis gestern vom selben Problem betroffen und habe folgenden Workaround angewendet, um "AltGr" auf die rechte "Strg"-Taste zu legen:

Bash-Script (in meinem Fall genannt "at.sh") im Home-Verzeichnis angelegt:

#!/bin/sh
# ~/.local/opt/AltGrReplace.sh

sleep 5
xmodmap -e "keycode 105 = ISO_Level3_Shift Meta_R Alt_R Meta_R Alt_R"
xmodmap -e "remove control = ISO_Level3_Shift"

dann Home-Verzeichnis im Terminal öffnen und

sudo chmod +x at.sh
chmod +x at.sh

"at.desktop" als Datei in "/home/ich/.config/autostart/" erstellt und folgenden Inhalt eingefügt

[Desktop Entry]
Name=AT
GenericName=AT
GenericName[de]=AT
Comment=AT
Exec=/home/ich/at.sh
Terminal=false
Type=Application
StartupNotify=false

reboot & fertig!

Grüße
Mark

Willkommen im Forum.
Du solltest dir vielleicht nochmal die Regeln durchlesen:
https://wiki.manjaro.org/index.php?title=Forum_Rules#Old_Threads.2F.22Necro-Bumping.22

Genau gesehen hast du das nicht als Bash Script (das hätte als shebang #!/bin/bash) ausgewiesen sondern als ein Bourne-Shell Script. D.h. das System würde es auch als solches ausführen. Hier macht das keinen Unterschied, weil die verwendeten Befehle kompatibel sind, aber sobald Sachen aus Bash hinzukommen (z.B. eine Subshell mit $()) funktioniert das nicht mehr.

Ist hier nicht nötig da du die Datei bereits besitzt. Generell sollte sudo nicht verwendet werden, wenn es nicht nötig ist.

Eine weitere Anmerkung: Dein Workaround funktioniert nur für deinen Benutzer und erst nach dem Login.

Hast du bereits deine Tastatureinstellungen überprüft? Meiner Meinung nach sollte das Problem lösbar sein ohne das mapping zu verbiegen.
Du hättest auch eine Thread aufmachen und da eine Frage stellen bzw. deinen Workaround posten können. Wenn du das Problem angehen willst öffne bitte einen neuen Thread.